Aktuelles OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung

Continental: Neue Reifenlinie für unterschiedliche Anforderungen

Unterschiedliche Marktanforderungen haben den Hersteller Continental veranlasst, eine neue Reifenlinie zu entwickeln, deren Leistungsmerkmale regionalen Anforderungen besonders gerecht werden soll. Der erste Reifen in der Reihe ist der Conti Hybrid HT3 WR (Winter Regional) mit der Winterkennzeichnung 3PMSF (Three-Peak Mountain Snowflake = Alpine-Symbol).

Auch wenn noch nicht vorgeschrieben, bietet die 3PMSF-Eigenschaft bei winterlichen Straßenverhältnissen besonders in Mittel- und Nordeuropa gegenüber M+S gekennzeichneten Reifen eine deutlich bessere Reifenleistung. Durch eine 100 %-ige Anrechnung der zuwendungsfähigen Ausgaben im deutschen De-minimis-Programm 2020 des Bundesamtes für Güterverkehr erlangt jeder Beantragende die Möglichkeit einer Auszahlung von 80 % des Kaufpreises. Damit reiht sich der Conti Hybrid HT3 WR mit 3PMSF in ein breites Portfolio geförderter Continental-Produkte und Lösungen ein. Der Conti Hybrid HT3 WR ist erhältlich in der Größe 385/65 R 22.5.

Noch in diesem Jahr sollen der Conti Hybrid HT3 SR (Severe Regional) für Süd- und Westeuropa sowie Südafrika und der Conti Hybrid HT3 ED (Extra Duty) für die Türkei und Nordafrika folgen. Zudem wird der 385/65 R 22.5 Conti Hybrid HTR2 XL überarbeitet und als 385/65 R 22.5 Conti Hybrid HT3 HL auf den Markt kommen. Das Piktogramm XL wird durch HL (High Load) ersetzt, was auf einen höheren Lastindex verweist.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn