Böckmann Fahrzeugwerke GmbH Ladungssicherungsnetz mit flexiblen Netzhaken

Mit einem neuen Container-Netz mit 26 flexiblen Netzhaken für seine Kipper will Böckmann mit einer komfortablen und gleichermaßen innovativen Lösung bei der Ladungssicherung punkten. Mit wenigen Handgriffen sollen sich die Netzhaken so positionieren lassen, um individuell für jeden Anwendungsfall einen optimalen Transport zu garantieren.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Böckmann

Die neuen flexiblen Netzhaken vereinfachen die Platzierung des Ladungssicherungsnetzes entlang der Bordwände. Sie werden außen in die Scharniernut der Bordwand geschoben und lassen sich dort flexibel verschieben und platzieren. Anschließend werden die fertig positionierten Netzhaken am Nutenstein verschraubt. Als weiteren Vorteil nennt Böckmann, dass sie sich rückstandslos entfernen lassen. Da die Netzhaken nicht in die Bordwand geschraubt, sondern in die Schiene in der Bordwand geschoben werden, hinterlassen sie bei Entfernung keine Löcher in der Bordwand.


Das Ladungssicherungsnetz mit den flexiblen Netzhaken ist kompatibel für alle Kippermodelle mit 300er- oder 350er-Alu-Bordwand. Das Netz kann ebenfalls in Kombination mit verschiedenen Aufsätzen genutzt werden. In diesem Fall wird das Netz nicht an den flexiblen Netzhaken befestigt, sondern an den genieteten Rundköpfen am Aufsatz. Das Container-Netz mit flexiblen Netzhaken ist als Zubehör erhältlich.    t