Aktuelles, Messen, Seminare und Termine

13. März 2018

19. Deutsche Asphalttage: »Auf dem Weg zur neuen Mobilität«

19. Deutsche Asphalttage: »Auf dem Weg zur neuen Mobilität«

28. Februar bis 2. März – Die Deutschen Asphalttage, das größte und wichtigste nationale Branchentreffen, wird alle zwei Jahre vom Deutschen Asphaltverband (DAV) sowie vom Deutschen Asphaltinstitut (DAI) in Berchtesgaden ausgerichtet. Begleitet wird der Kongress auch bei seiner 19. Auflage durch eine umfangreiche Fachausstellung.

Die Deutschen Asphalttage sind bekannt dafür, ­aktuelle verkehrspolitische und technische Themen aufzugreifen. Die Tagung 2018 hat sich deshalb u. a. das Thema »E-Mobilität« als Schwerpunktthema gesetzt. So konnte beispielsweise für die Eröffnungsansprache Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann gewonnen werden. In seinen grundsätzlichen Ausführungen »Auf dem Weg zur neuen Mobilität« gibt der Minister die Agenda für die folgenden zwei Tage vor. Für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird Staatssekretär Rainer Bomba erwartet. In seinem Vortrag »Neue Mobilität braucht moderne Infrastruktur« wird er die Leitlinien des Ministeriums für die Verkehrsinfrastruktur erläutern.


»E-Mobilität für den Endverbraucher«

Des Weiteren wird Ulrich Klaus Becker, Vizepräsident für Verkehr beim ADAC, in seiner Keynote noch am Eröffnungstag vertieft auf das Schwerpunktthema eingehen. »E-Mobilität für den Endverbraucher« betitelt er seine Ausführungen; er wird sich konkret den Auswirkungen einer sich verändernden Mobilität auf den Alltag widmen.

Fünf Fachvortragsblöcke sollen dafür sorgen, dass auch auf den 19. Deutschen Asphalt­tagen die technischen Aspekte der Bauweise nicht zu kurz kommen. Als Referenten stehen Experten aus Forschung, Verwaltung und Praxis zur Verfügung. Ein Thema, das im Mittelpunkt steht, ist die Wiederverwendung von Ausbauasphalt. Dabei wird es um die Novellierung der TA Luft, die Ersatzbaustoffverordnung oder technische Entwicklungen im Asphaltstraßenbau gehen. In weiteren Themenblöcken werden die Problemfelder beim Asphaltstraßenbau einerseits aus Sicht der Verwaltung und andererseits aus Sicht der Auftragnehmer erörtert. Zu den Höhepunkten der Asphalt­tage zählt auch der Impulsvortrag von Prof. Dr. Michael Schreckenberg, Uni Duisburg/Essen. Mit seinen Gedanken zu »E-Mobilität und automatisiertes Fahren – Braucht das Auto den Menschen noch?« bildet er die Klammer um die Veranstaltung in Berchtesgaden.

Begleitet wird die Tagung von einer Fachausstellung, auf der rund 90 Firmen Produkte, maschinentechnische sowie asphalttechnologische Entwicklungen präsentieren.    §

Nach oben
facebook youtube rss