Aktuelles

Zoomlion – CIFA: Breite Messepräsenz im Jubiläumsjahr

Seit 1928 stehen bei CIFA Innovation, Qualität und Nähe zu den Kunden und deren Bedürfnissen im Vordergrund. In diesem Jahr kann das italienische Unternehmen mit chinesischem Eigner sein bereits 90-jähriges Jubiläum feiern. Getreu dem Firmenmotto »Driven by Innovation« zeigt CIFA im Jubiläumsjahr auf seinem 754 m² großen Intermat-Messestand im Außenbereich u. a. im Segment der Lkw-Pumpen aus der Carbotech-Reihe das Modell K40H als Neuheit für den ­französischen Markt (das bau­MAGAZIN berichtete in Heft 9/17, Seite 127) und als Vertreter der zur Bauma 2013 vorgestellten Energya-Plug-in-Hybrid-Fahr­mischer das Modell E9. Bei den Fahr­mischerpumpen präsentiert CIFA die Modelle Magnum MK28L und Magnum MK25H Carbotech.

Die Lkw-Pumpe K40H aus der Carbotech-Reihe ist die nach Anbieterangaben längste derzeit verfügbare und auf drei Achsen montierte Pumpe mit einem Straßengewicht von unter 26 t – ihr 5-teiliger RZ-Verteilerarm kann bis zu 40 m ausgefahren werden. Die Maschine verfügt über das CIFA-eigene Maschinen-­Manage­mentsystem Smartronic Gold einschließlich der Stabilitätskontrolle ASC und die Pumpeinheit 1608 EC mit elektronischer Steuerung. Die Kapazität beträgt 160 m³/h, der Maximaldruck wird mit 80 bar angegeben.


 

Mehrere Einheiten des in Paris auch gezeigten Plug-in-Hybrid-Fahrmischers der Energya-Serie E9 sind bereits in Frankreich und in anderen Ländern im Einsatz. Typisch für Energya-Modelle ist der Trommelantrieb per Elektromotor, der von einer Lithium-Batterie-Gruppe gespeist wird, die sich sowohl während des Transports auf der Straße als auch während Lade- oder Stillstandszeiten auflädt. Dieses System verspricht neben einer Lärmreduzierung von bis zu 10 dB eine Verbrauchsreduzierung von bis zu 30 % im Vergleich zu konventionellen Lösungen.

Fahrmischerpumpen

Das Segment der Fahrmischerpumpen vertreten in Paris die Modelle Magnum MK28L (mit neuem Easytronic-Maschinenmanagementsystem samt Light Stability Control sowie Alu-Schlauchhalter) und MK25H – mit Smartronic-Maschinenmanagementsystem plus ebenso Light Stability Control und Aluminiumschlauchhalter.

LSC (Light Stability Control) verspricht eine zuverlässige Lösung für dennoch sicheres Arbeiten, wenn die vier Abstützungen der Maschine nicht vollständig ausgefahren werden können, was den sicheren Arbeitsbereich einschränkt. Mit der vorgestellten Aluminium-Schlauchhalteroption können Bediener viele Schläuche auf den Seitenschienen leicht und sicher aufbewahren.

Das Modell MK25H Carbotech hatte CIFA bereits zur Bauma 2016 vorgestellt. Die letzten Aktualisierungen betreffen die Elektronik für das Maschinenmanagement in Form des Smartronic-Systems, das mit einer benutzerfreundlichen grafischen Benutzeroberfläche aufwarten will. Die MK25H ist eine Lkw-Mischpumpe mit vier Boom-Sektionen (die letzten beiden aus Kohlefaser) und Z-Klappsystem auf vier Achsen mit einem maximalen Gewicht von 32 t bei 5 m³ Beton. Die Trommel aus 300 HB-Stahl weist eine Nennkapazität von 7 m³ auf. Die Closed-Circuit-Pumpeinheit 607 CC EPC wird elektronisch betrieben. Der Ausleger kann in 5,2 m Höhe geöffnet werden und erreicht eine Förderhöhe von über 24 m mit einer horizontalen Reichweite von mehr als 20 m.    tü  §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss