Zeppelin Baumaschinen GmbH Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Zeppelin Baumaschinen

Unter dem Leitgedanken »Let’s do the work« wollen sich Zeppelin Baumaschinen und Mitaussteller Zeppelin Rental auf der Bauma mit neuen Impulsen für Arbeitsprozesse zeigen. In das Blickfeld sollen Trendthemen wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit rücken – gespickt jedoch mit mehr als 50 Caterpillar-Exponaten in allen Größenklassen sowie Anbaugeräten und digitalen Tools, um die komplette Lösungsbandbreite aufzuzeigen.

Die Fachmesse in München gilt für Zeppelin als Plattform, die Impulse für neue Technologien und Dienstleistungen liefern kann, um künftige Arbeitsabläufe auf der Baustelle produktiver zu machen und Bauprojekte zunehmend zu automatisieren. Als Schlüssel dafür betrachtet Zeppelin die Vernetzung von Cat-Baumaschinen: Im Zuge der Digitalisierung sollen diese effizientere Abläufe schaffen und die Produktivität gezielt erhöhen. Im Technologie-Areal möchte das Unternehmen daher seine neuesten Entwicklungen im Bereich Assistenzsysteme vorstellen – was das Flotten-Management betrifft, geht es Zeppelin um eine immer engere Vernetzung von Telematikdaten, etwa, um die digitale Ersatzteilbeschaffung über das Kundenportal abwickeln zu können. In der Maschine erfasste Daten wie GPS-Position, Start- und Stoppzeiten, Betriebsstunden, Verbrauch oder Fehlercodes erlauben beispielsweise eine Ferndiagnose sowie die generelle Fehlererkennung und damit die Vermeidung unnötiger Kosten.

bauma | Mediendialog

Klaus Finzel
Leiter Kommunikation, Zeppelin Baumaschinen

 Für Zeppelin Baumaschinen und Mitaussteller Zeppelin Rental ist die Bauma die erste Großveranstaltung nach zwei Jahren Corona-Pandemie. In der Messehalle B6 und davor im Freien werden Messebesucher Antworten auf die Trendthemen wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit finden. In Verbindung mit Technologien, die Unternehmen bei ihrer täglichen Arbeit nach vorne bringen, bespielen wir eine Ausstellungsfläche von rund 8 500 m2.

Mit dem neuen Dashboard Como will Zeppelin aufzeigen, wie Unternehmer ihren Maschinenpark überwachen und eine schnelle Wartungsplanung realisieren können. Damit sollen Instandhaltungsmaßnahmen planbar und Abnutzungsreserven von Verschleißteilen besser genutzt werden können. Weitere Online-Tools, die der Baumaschinenspezialist auf der Bauma präsentieren will, sind der neue Zeppelin-Cat-Shop, ein Baumaschinen-Konfigurator sowie eine Baggerbörse, mit denen das Unternehmen seinen Online-Handel weiter ausbauen möchte.

Autonom und Alternativ

Konzentrieren möchte sich Zeppelin auch auf die Entwicklung autonomer Fahrzeuge. Verdeutlichen soll das unter anderem die Fernsteuerung Cat Command, eine Anwendung, die bei Einsätzen aus der Distanz sinnvoll ist.

Hoch im Kurs werden laut Zeppelin in München auch alternative Antriebe stehen. Die Anforderungen nach sauberen, leiseren und effizienteren Baumaschinen, so Zeppelin, seien deutlich gestiegen. Eine Lösung stelle hier der Einsatz von Elektroantrieben dar – dies gelte jedoch nicht nur für kleine Maschinen im unteren Leistungsbereich, sondern eben auch für jene Baumaschinen, die im Dauerbetrieb viel Material bewegen müssen.


Eine Strategie, die Caterpillar seit längerer Zeit verfolgt, wird laut Zeppelin ebenfalls auf der Bauma deutlich werden: Es werden verschiedene alternative Antriebskonzepte parallel angeboten, etwa dieselelektrische Baumaschinen wie der Cat-Dozer D6 XE oder der Cat-Radlader 988K XE.

Cat-Minibagger und weitere Vertreter in verschiedenen Abstufungen stehen ebenso für die Weiterentwicklungen, ausgelöst durch die elektrohydraulische Vorsteuerung und den damit verbundenen Vorteilen, wie sie auch den auf der Bauma präsentierten Cat-Kettenbaggern zu eigen sind. Seit 2017 führt Caterpillar mehrere Produktlinien für die verschiedensten Einsatzanforderungen im Programm, die ebenfalls am Messestand präsent sein werden. Um Kunden mehr Auswahlmöglichkeiten zu bieten, können sie sich zwischen der Version GC entscheiden – General Construction steht für eine Basisversion, die für einfache bis mittelschwere Anwendungen konzipiert wurde – oder für Modelle ohne Zusatzbuchstaben, aber mit mehr Ausstattung. Noch besser ausgerüstet und laut Anbieter führend in Sachen Effizienz sind dann Typen mit dem Zusatz XE (extremely efficient) mit diesel­elektrischem Antrieb oder leistungsverzweigtem Getriebe.

Das Segment Straßenbau wird auf der Messe abgedeckt durch die Walzen CB 2.5 und den Typ CS12GC. Ein Cat-Zweiwegebagger M323F steht für den Gleisbau und soll dank seines hydrostatischen Schienenradantriebs als ein Beispiel für gelungene Innovation gezeigt werden.

Last but not least möchte Zeppelin die Messe nutzen, um sich im ICM der Bauma als Arbeitgeber vorzustellen. Aufgrund des vorherrschenden Mangels an Fachkräften möchte das Unternehmen die Chance nutzen, um über Berufsmöglichkeiten rund um das Arbeitsumfeld Baumaschine zu informieren.    d

Firmeninfo

Zeppelin Baumaschinen GmbH

Graf-Zeppelin-Platz 1
85748 Garching bei München

Telefon: +49 (0)89 32 00 00

[8]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT