Aktuelles Erdbewegung

Yanmar: Bagger zeigt sich als ideales Einsatzfahrzeug

Für Gleisbauarbeiten hat die DB-Bahnbau-Gruppe den Raupenbagger SV120 aus dem Hause Yanmar Construction Equipment Europe erworben. Der Yanmar-Händler Atlas Cottbus ­Bau­maschinen vermittelte die Maschine und baute sie zusammen mit Gritzke Lasertechnik aus Lemgo entsprechend der Anforderungen der Deutschen Bahn um.

Der Bagger ist für Arbeiten direkt am Gleis von einem Wagon aus vorgesehen. Mit seinen 12,5 t Einsatzgewicht liegt der Yanmar-Raupenbagger SV120 unter der definierten Gewichtsgrenze. Dank seines Kurzhecks kann er sich auch im stark begrenzten Raum gut bewegen und effizient arbeiten. Er verfügt über einen Motor mit 85 kW, die Fördermenge von 190 l/min steht für eine erhöhte Arbeitsgeschwindigkeit der Hydraulikpumpe. Dank des leistungsstarke LUDV-Systems lassen sich alle Bewegungen zeitgleich und unabhängig durchführen.



Hub-Höhen- und Schwenk­begrenzung

Damit der Ausleger beim Einsatz nicht an Oberleitungen stößt oder Anbauteile den anliegenden Fahrbetriebs blockieren, stattete Gritzke Lasertechnik den Bagger mit einer elektro­nischen Hub-Höhen- wie auch Schwenk­begrenzung aus. Alle weiteren Umbauten, die von der Deutschen Bahn gefordert wurden, führte Yanmar-Händler Atlas Cottbus in seiner Werkstatt durch. Dazu gehörten unter anderem die Lackierung der Maschine in der vorgegebenen RAL-Farbe, die den Fahrzeugtyp als Baumaschine definiert sowie die Ausstattung mit einem speziellen Löffelstiel, der den Gebrauch der vielfältigen Anbaugeräte erlaubt.

»Wir arbeiten regelmäßig mit Atlas Cottbus an Spezialprojekten zusammen und setzen Kundenwünsche gezielt um – und das vom ersten Schritt an. Das zeichnet unsere Partnerschaft aus. Uns ist es wichtig, mit der Qualität der Maschinen und zudem qualifiziertem Service zu überzeugen. Das funktioniert perfekt mit unserem kompetenten Partner Atlas Cottbus«, sagt Frank Thoss, Regional Director Central Europe Yanmar CEE.

»Support und Service haben vollkommen überzeugt«

»Als Händler muss ich von der Qualität der Produkte, die ich meinen Kunden anbiete, persönlich überzeugt sein. Primäre Voraussetzungen in diesem Fall waren die Größe und die Leistungsparameter. Deswegen haben wir uns für den Yanmar SV120 entschieden. Auch Yanmars Support und Service haben vollkommen überzeugt«, erklärt Raymo Palicka, Geschäftsführer Atlas Cottbus.    §

Nach oben
facebook youtube twitter rss