Aktuelles Erdbewegung

Wacker Neuson: Auf den effizienten Materialtransport ausgelegt

Wacker Neuson bietet vom emissionsfreien Elektroradlader in der 2-t-Klasse über den Allrounder WL34 bis hin zur 10-t-Serie für vielfältige Einsätze passende Radlader an. Seit letztem Jahr verfügbar sind das größte Modell WL110 sowie der Radlader WL34.

Der WL110 ist auf den schweren Materialumschlag ausgelegt. Dafür sorgt die Kombination aus einem 156 PS starken Motor und einer 180 l/min leistenden Hydraulikpumpe. Das Schwergewicht von Wacker Neuson wartet mit einer Kipplast von bis zu 7,7 t und einem Schaufelvolumen von rund 1,8 m³ auf. Beispielsweise im Materialum­schlag, in Kommunen oder Kieswerken sollen Bediener von höheren Zugkräften und Fahrgeschwindigkeiten, die das stufenlos hydro­statische Schnellganggetriebe EcospeedPro ermöglicht, profitieren. Der Radlader WL110 ist mit einem Knickgelenk und einer Pendelachse hinten ausgestattet, was ihn wendig und kompakt macht, aber auch eine optimale Traktion gewährleisten soll. Die große Kabine des WL110 verspricht neben einer optimalen Sicht auf das Anbaugerät und Umgebung dem Bediener Beinfreiheit, übersichtlich angeordnete Bedienelemente und einen bequemen Sitz. Über ein 7"-Display hat er wichtige Informationen im Blick, Jog Dial unterstützt feinfühliges Arbeiten.


Allround-Talent

Mit dem neuen Modell des WL34 bietet Wacker Neuson zudem einen leistungsfähigen Allrounder. Mit dem Update der Maschine soll der Radlader künftig noch produktiver eingesetzt werden können. Durch die erhöhte Kipplast von bis zu 3 t gibt sich der Radlader besonders stabil. Anwender sollen ebenso von der erhöhten Leistung bei gleichzeitig gewohnt kompakten Maßen profitieren. So hat auch das neue Modell eine Durchfahrtshöhe von unter 2,2 m (mit niedrigem Fahrerschutzdach).     t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn