Volkswagen Nutzfahrzeuge schließt 2021 positiv ab

Lesedauer: min

Volkswagen Nutzfahrzeuge – Mit einem finanziellen Turnaround von mehr als einer halben Milliarde Euro kehrt VW Nutzfahrzeuge in die Gewinnzone zurück – ein Jahr früher als geplant. Mit 73 Mio. Euro weist die Marke, nach – 454 Mio. Euro im Vorjahr, nun wieder ein deutlich positives Ergebnis aus.

Die Auswirkungen der Pandemie, insbesondere die schwierige Versorgung mit Halbleitern, führten auch bei VW Nutzfahrzeuge im vergangenen Jahr zu Produktionsausfällen und geringeren Aus­lieferungen. Gleichzeitig setzte der Hersteller leichter Nutzfahrzeuge auch 2021 seine Transformation fort. Der Umbau des Nutzfahrzeuge-Stammwerks in Hannover zum Hochtechnologiestandort geht nach Unternehmensangaben voran. VW Nutzfahrzeuge hat im vergangenen Jahr 359 500 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert – 2020 waren es 371 000. Dennoch zeigte sich der Vorstandsvorsitzende Carsten Intra zufrieden mit der Vertriebsleistung 2021, vor allem mit der hohen Zahl an Auftragseingängen, die rund 100 000 Fahrzeuge über den Auslieferungen lagen: »Die starke Nachfrage nach unseren Produkten zeigt die Stärke der Marke und das große Interesse der Kundinnen und Kunden an unseren Produkten.« Mit Blick auf das laufende Jahr verwies Intra auf die nach wie vor hohen Unsicherheiten, vor allem durch die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine. Die Werke des Unternehmens sind unmittelbar vom Ausfall zentraler Zulieferer betroffen. Das führe zu erneuten, vorher nicht absehbaren Ausfällen in der Produktion.  T


 

[19]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT