Aktuelles

Vögele-Azubis in Ludwigshafen sind Deutscher Eurobot-Vizemeister

Von den angemeldeten zehn Teams belegten die VÖGELE-Azubis den 2. Platz und sind damit Deutscher Vizemeister. Die Konkurrenten kamen hauptsächlich von Hochschulen und Roboterclubs. Mit der guten Leistung qualifizierten sich die ­jungen Leute auch gleich für die ­Teilnahme an der Eurobot-Weltmeisterschaft in Frankreich, wo sie es bis ins Achtelfinale schafften. Dieses Jahr stand der Eurobot unter dem Motto »Treasure Island«. Die Robotor mussten unter die Piraten gehen und an einer Schatzsuche teilnehmen. Das heißt, so viele Münzen und Goldbarren wie nur möglich waren zu erbeuten und auf ein Schiff zu bringen.

VÖGELE Green-Birds


Das VÖGELE-Roboteam besteht aus 18 jungen Männern, alle Auszubildende der Fachbereiche Mechatronik und Industriemechanik. Des Weiteren unterstützen ehemalige Azubis jetzt als Studierende das Team. Seit 2009 ist Thomas Bayer (Ausbildungsmeister Mechatronik) Teamleiter der Green Birds. Die jungen Leute treffen sich ausschließlich in der Freizeit, um ihren Roboter »Long Bird Silver« zu entwickeln und die Software auszutüfteln. Wohlwollend unterstützt werden die Green Birds von Dr. Christian Pawlik, Vorstand der JOSEPH VÖGELE AG, sowie von Franz Welsch, ­VÖGELE-Werksleiter und »Chef« der Auszubildenden.

Wettbewerb-Fakten


Was ist der Eurobot?

Der Eurobot ist ein Wettkampf autonomer, mobiler Roboter. Das heißt, sie müssen ohne jeglichen Eingriff oder Fernsteuerung durch ihr menschliches Team funktionieren. Jedes Jahr gibt es neue Herausforderungen, die von den Teilnehmern gemeistert werden müssen. Ein Wettkampf dauert 90 Sekunden und wird auf einem Spielfeld von ca. 2 x 3 Metern durchgeführt. Es agieren immer zwei Roboter gegeneinander.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss