Namen und Neuigkeiten

Umsatz und Ergebnis legen in den ersten neun Monaten 2015 zu

Zur erfreulichen Entwicklung haben nach Unternehmensangaben einerseits starke Zuwächse beim Absatz von Ladekranen in Europa beigetragen, andererseits erzielte Palfinger außerhalb Europas weitere Erfolge. In Nord­amerika führte die starke Nachfrage, aber auch die Stärke des US-Dollar zu signifikanten Steigerungen bei Umsatz und Ergebnis. In Russland bzw. GUS hätten sich die strategischen Investitionen in lokale Wertschöpfung bewährt und die Fortsetzung des Erfolgskurses in dieser Marktregion ermöglicht. In Asien habe sich auch die Zusammenarbeit mit SANY erfolgreich entwickelt. Im Marinegeschäft dämmte der niedrige Ölpreis die Investitionsbereitschaft der Kunden ein, Palfinger konnte mit einer Umsatzausweitung von rund 25 % sein Wachstum dennoch fortsetzen. In Südamerika habe man jedoch vor dem Hintergrund der allgemein schwachen Konjunktur und trotz Marktanteils­steigerungen weitere Umsatzeinbußen verzeichnen müssen.

Der derzeitige Auftragseingang lässt nach Firmenangaben eine Fortsetzung des Wachstums im 4. Quartal 2015 erwarten. In Europa sei die Visibilität nach wie vor gering, habe sich jedoch auf diesem niedrigen Niveau stabilisiert. Die Investitionsneigung der Kunden hier sei – trotz positiver Tendenz – noch verhalten, während in den USA die Zuversicht in die Entwicklung der Konjunktur bereits stärker ausgeprägt sei.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss