Aktuelles Messen, Seminare und Termine

THEIS: Schnelle Zielfindung mit hoher Präzision verbinden

Theis Feinwerktechnik, Spezialist für hochwertige Vermessungsprodukte, stellt zur GaLaBau als Neuheiten den vollautomatischen Profi-Neigungslaser Vision 2N Autoslope Align und den Maschinenempfänger TBE 12N vor. Die beiden Produkte sollen es Anwendern ermöglichen, Baustellen schneller und mit geringerem Personalaufwand abzuschließen.

Mit dem Vision 2N AS Align sind Fluchtungen oder Neigungsebenen in wenigen Sekunden eingestellt. Das Gerät verfügt über das nach Anbieterangaben schnellste Alignsystem mit automatischer Zielfindung und warten mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten auf.

Im Vertikalbetrieb nutzt man die automatische Zielfindung für Fluchtungsarbeiten. Ein Knopfdruck am Empfänger genügt, um die Align-Funktion des Lasers per Funk zu aktivieren. Dieser sucht dann das Zentrum des Empfängers und hält anschließend die Position. Im Horizontalbetrieb erfolgt die Aktivierung der Align-Funktion sinngemäß wie beim Fluchten. Nach der automatischen Zielfindung werden Position und Neigung dank integriertem Autoslope dauerhaft vom Laser überwacht und ständig nachgeregelt, auch wenn der Empfänger entfernt wird. Damit soll sichergestellt werden, dass sich die Neigungsebene nicht mehr verändert.

Die Align-Funktion ist im ­Horizontalbetrieb in zwei Achsen mit jeweils ± 15 % Neigung möglich. Durch die wählbare ­Rotationsgeschwindigkeit von bis zu 1 000 min⁻¹ ist der Vision 2N AS Align für den Einsatz mit Maschinenempfängern geeignet. Dies soll ihn zu einem perfekten Partner der zweiten Theis-Neuheit machen – dem Maschinenempfänger TBE 12N mit Neigungskompensation.


Dieser zeichnet sich durch eine robuste Bauweise, ein großes Empfangsfeld von 250 mm und einen Empfangsbereich von 360° aus. Damit ist gewährleistet, dass der Empfänger bei Planier- und Baggerarbeiten ununterbrochen vom Laserstrahl erreicht wird, unabhängig von der Position des Lasers. Helle LED, die neben der Höhenabweichung auch die Vertikale anzeigen, sind selbst bei starker Sonneneinstrahlung gut sichtbar.

Neigungskompensation

Die zuschaltbare Neigungskompensation von bis zu ± 30° unterstützt den Einsatz des TBE 12N am Bagger. Die direkte Höhenüberwachung vom Führerhaus aus erspart während des Baggerns oder beim Abziehen Arbeitsunterbrechungen, da der Maschinenführer jederzeit mühelos eine Kontrolle vornehmen und unmittelbar reagieren kann. Beim Einsatz des TBE 12N müssen sich keine weiteren Personen für Kontrollmessungen in Maschinennähe aufhalten.    §

Nach oben
facebook youtube twitter rss