MB Crusher Starker Auftritt für neues Schaufelseparatoren-Duo

»Sehen aus wie normale Löffel, sind aber weit mehr«: Mit den Modellen HDS207 und HDS212 hat MB Crusher ein Neuheitenduo an Schaufelseparatoren auf den Markt gebracht, das mit hoher Effizienz, Robustheit und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten auf sich aufmerksam machen will (das bauMAGAZIN berichtete bereits kurz in Heft 4/22, Seite 63). Premiere feierten die beiden Separatoren im Rahmen eines digitalen Events von MB Crusher Mitte März. Die bauMAGAZIN-Redaktion machte sich dabei ein eigenes Bild von den Stärken beider MB Crusher-Neuheiten.

Lesedauer: min

Die Form der beiden Neuheiten erinnert vielmehr an einen gewöhnlichen Tieflöffel, wohlwissend, dass sich dahinter weit mehr verbirgt: Der neue Schaufelseparator MB-HDS207 ist auf Minibagger im Segment von 1,3 t bis 2,8 t ausgelegt, während das Modell MB-HDS212 sowohl Midibagger von 5 t bis 10 t als auch Baggerlader mit 8 t bis 9 t und Lader von 4 t bis 5 t bedienen kann. Als »klein, aber fein« beschrieben, sollen die beiden Ausführungen mit ihrer kompakten Bauweise mit dennoch hoher Produktivität auffallen. »Beide Modelle«, so ein Statement des Herstellers, »zeichnen sich durch eine neue Geometrie aus – ausgelegt auf eine einfache Handhabung sowie die Nutzung auf kleinen Baustellen.« Das Einsatzspektrum reicht laut des italienischen Brecher- und Sieblöffelspezialisten vom klassischen Gartenbau bis zum Baugewerbe. So sind die Separatoren beispielsweise dazu in der Lage, verdichteten Boden zu belüften, ihn aufzubereiten, von verschiedenen Abbruchmaterialien zu befreien oder Material für die Verfüllung von Rohrleitungen und Gräben zu sieben. Damit das gelingt, so MB Crusher weiter, musste bei der Entwicklung beider Schaufelseparatoren ein langlebiges wie stabiles Grundprinzip her: Das Getriebe ist durch eine feste Struktur geschützt – die Zahnräder sind buchstäblich versiegelt, damit keinerlei Material eindringen kann. Zudem erfolgt die Schmierung zentral. Gleichzeitig wurden an den Seiten der Geräte geschweißte Schutzvorrichtungen angebracht, um die Bolzen sowie seitlichen Gehäuse zu schonen. Darüber hinaus wurde eine abgesenkte Kopplung verwendet: Die mittig angebrachte Anhängevorrichtung ist damit weit niedriger als die restliche Struktur, was einen geringeren Verschleiß des Rahmens, größere Manövrierfähigkeit und bessere Kontrolle mit sich bringen soll.


Vor Ort auf Herz und Nieren geprüft

Um die Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen, hatte das italienische Unternehmen den HDS207 und dessen größeren Bruder HDS212 bereits im Vorfeld auf einer Baustelle in Aquileia in der italienischen Provinz Udine getestet. Auffällig war, dass sich die Wellen direkt auf der Baustelle und damit direkt am Einsatzort wechseln lassen. Zusätzlich zur vereinfachten Wartung sind die Modelle mit Wellenträger ausgerüstet. Hervorheben wollte MB Crusher in diesem Zusammenhang ebenso, dass für den MB-HDS207 ein Kit zur Erhöhung des Ladevolumens von 50 l auf 60 l erhältlich ist. Das Modell MB-HDS212 hingegen ist auch für Kompaktlader geeignet und seine Seiten sind so konzipiert, dass das Material besser zu den Wellen gleiten kann. Um beide Modelle noch vielseitiger einsetzen zu können, hat MB Crusher ein umfangreiches Zu­behörprogramm auf den Weg gebracht. Dazu zählen das Ersatzteil-Kit »Wellenträger« für sichere Lagerung und Transport, das Mischwellen-Kit »RM« zur Boden- und Kompostierbelüftung sowie das Siebwellen-Kit RQ15 mit Quadratscheiben zur Bödenbelüftung. Nur für den HDS212 verfügbar sind zudem das Wellen-Kit »Kompostierung RC« mit Kreuzscheiben zur Zerkleinerung von Laub, Zweigen und Ästen, das Siebwellen-Kit »Fein RE8/RE16« mit Hexagon-Scheiben zum Sieben von feuchter und trockener Erde sowie die Siebwellen-Kits RQ20/RQ50 mit Quadratscheiben zum Sieben und Bodenbelüften.    d

Firmeninfo

MB Deutschland GmbH

Linprunstraße 49
D-80335 München

Telefon: +49 (0) 89999533180

[22]
Socials