Sodex Innovations GmbH Automatisch vermessen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Sodex

Vermessung von Baugruben, Dokumentation von Bauprozessen, Aufzeichnungen und Bilder für die Transparenz am Bau oder genaue Abrechnung und erste Schritte Richtung BIM sind zeitaufwendige Arbeiten von Vermessern. Seit diesem Jahr können Unternehmen auf das System SDX-4DVision von Sodex Innovations setzen, das inzwischen die Vermessung auf Baustellen automatisieren hilft. Jetzt feiert das Unternehmen seine Bauma-Premiere.

Aufgebaut auf Bagger und andere Baumaschinen vermisst das Sodex-System mit Kamera- und Laserscan-Technologie kontinuierlich das Gelände (das bauMAGAZIN berichtete in den Heften 6/22, Seite 124, und 8/22, Seite 60). Die Baumaschine wird mit der Sodex-Lösung während des Arbeitens auch zu einem Vermessungsgerät, das zu jedem gewünschten Zeitpunkt 3D-Modelle mit Bildern des Geländes ausgeben kann.


»Dadurch wird die Vermessung des Geländes automatisiert und sogar zeitlich nachvollziehbar. Diskussionen im Nachhinein über Mengenermittlung und Abrechnung können eliminiert werden«, sagt Sodex-Geschäftsführer Ralf Pfefferkorn.

Jedem gescannten Punkt können individuelle Parameter wie Bodenklasse oder Bauphase hinterlegt werden. Als Resultat wird in Echtzeit ein Leistungsverzeichnis erstellt mit den bewegten Mengen pro Material. Automatische Bilder der Baustelle, aufgenommen von dem SDX-4DVision, runden die Dokumentation ab. SDX-4DVision nimmt pro Minute mehr als 38 Mio. Punkte auf, georeferenziert diese und stellt sie auf der Sodex-Cloud zur Verfügung.

Kompatibel zu Machine Control Systems wie von Leica Geosystems, Topcon Positioning Systems oder MTS sollen redundante Sensoren und GPS-Geräte eingespart werden können. Laut Anbieter lassen sich Kameras und Laserscanner in beliebiger Anzahl neben Baggern auch auf Dozern, Gradern oder Radladern montieren.    t