Aktuelles OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

Shell Deutschland: Hydrauliköl zur Lärmminderung im Bausektor

Shell hat ein für die Mobilhydraulik im Bausektor entwickeltes Hydrauliköl auf den Markt gebracht: Tellus S4 VE wurde auf Basis der Gas-to-Liquids-Technologie (GTL) mit speziell abgestimmten Additiven formuliert. GTL ist das Ergebnis aus 45 Jahren Forschung und Entwicklung bei Shell.

Die spezielle Formulierung von Tellus S4 VE soll zu längeren Ölwechselintervallen in Baumaschinen beitragen und die Anlagenproduktivität um bis zu 6 % verbessern sowie die Geräuschbildung im laufenden Betrieb um bis zu 5,5 % ­reduzieren, wie Shell im Rahmen einer Universitätspartnerschaft mit dem Fluid Power Institute der Milwaukee School of Engineering ermittelt und im Jahr 2017 auf dem ASME/BATH-Symposium für Fluidtechnik und Bewegungssteuerung vorgestellt hat. Shell Tellus S4 VE soll ebenso dabei helfen, für einen effizienteren und kostengünstigeren Betrieb den Energieverlust von Hydraulikpumpen um bis zu 21 % zu senken.

Shell-Schmierstoffe auf Basis der GTL-Technologie wie Tellus S4 VE sind mit Erdgas formuliert und haben einen hohen Viskositätsindex, eine höhere Oxidationsstabilität und reagieren, so das Unternehmen, besser auf Reinigungsadditive als herkömmliche Schmierstoffe. Dadurch werde der Verschleißschutz verbessert und der Schmierstoff sei effizienter und länger haltbar. Außerdem trage eine schnelle Luftabscheidung dazu bei, die Spitzeneffizienz des Öls aufrechtzuerhalten und Kavitation sowie andere schädliche Anlagenausfälle zu vermeiden.

Aufgrund der hohen Viskosität und Langlebigkeit laufen mit Tellus S4 VE geschmierte Maschinen – gemäß der mit der Milwaukee School of Engineering ermittelten Daten – leiser. Damit sieht es Shell als gut geeignet für den Einsatz auf Baustellen, wo Lärmreduzierung, Haltbarkeit und Effizienz im Vordergrund stehen.


»Steigerung der Produktivität«

»Shell Tellus S4 VE wurde speziell entwickelt, um zur Verlängerung der Hydraulikölwechselintervalle in Baumaschinen beizutragen und gleichzeitig eine Steigerung der Produktivität und Reduzierung der Geräuschemissionen zu erreichen«, erklärt denn auch Ingo Schulz, Shell Lubricants Technical Advisor. »Dadurch ist es optimal für Bauunternehmen geeignet, die höchstmögliche Effizienz-, Haltbarkeits- und Lärmreduzierungsstandards benötigen. Lärmreduzierung wird für Bauunternehmen insbesondere im Hinblick auf Arbeitsschutz und Gesundheit der Mitarbeiter immer wichtiger.«

Herausforderungen meistern

Tellus S4 VE unterstütze demnach Bauunternehmen dabei, eine Reihe aktueller Herausforderungen zu bewältigen: Die kompakten Hydraulik­flüssigkeitsbehälter moderner Baumaschinen könnten anfälliger für Ölverschäumung sein. Aufgrund kleinerer Schmierstoffvolumina könnten die Verweilzeiten des Reservoirs bis zu 30 Sekunden betragen, sodass nur wenig Zeit für die Ölentlüftung bleibt. Ölaufschäumung kann dazu führen, dass die Öltemperatur und somit der Energieverbrauch durch Ölkühlung steigt und gar die Hydraulikpumpe ausfällt. Zusätzlich solle Shell Tellus S4 VE die steigenden Anforderungen der Bauwirtschaft zur CO₂- und Lärmreduzierung adressieren, die sich stark durch die Schmierstoffauswahl beeinflussen lassen.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss