Aktuelles

Marktforschung bestätigt: Shell führend im Schmierstoffgeschäft

Die Studie (»Global Lubricants Industry 2011: Market Analysis and Assessment«) weist für Shell einen Anteil am Weltmarkt von 13 % aus. Außerdem wird in dem Bericht die Produktion von GTL-Kraftstoff (Gas-To-Liquids) in ­Katar hervorgehoben sowie die Verbindung von Shell zu Industriepartnern wie Daimler, Hyundai und chinesischen Konzernen betont. »Wir wissen um unseren ausgezeichneten Vertrieb und das Portfolio von Spitzenprodukten«, erklärte Faber. »Gleichzeitig setzen wir auf strategische Partnerschaften und investieren in technische ­Innovationen. Ein Beispiel für unsere modernen Produktionsstätten ist das Grasbrook Lubricants Centre

im Hamburger Hafen. Mit einer ­Produktion von über 350000 t Schmierstoffen und mehr als 120000 t Prozessölen 2011 ist es eines der größten Schmierstoffwerke der Shell Gruppe weltweit.«

Die Unternehmensberatung Frost & Sullivan hat Shell zudem erstmals den »Customer Value Enhancement Award« für Pkw-Motorenöle verliehen. Die Analysten betonten Shells Spitzenposition in den Bereichen Qualität sowie Produkt-Spezifikation und würdigten die Erkenntnisse aus der technischen Partnerschaft zwischen Shell und dem Ferrari Formel-1-Team. Darüber hinaus lobten sie die hohe Anzahl von Spezialisten im Labor und im Außendienst sowie den großen Nutzwert der Online-Servicetools Shell LubeMatch und Shell LubeAnalyst.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn