Hub-Hebetechnik / Krane Aktuelles

SENNEBOGEN: Teleskoplader-Multitalent in Großbritannien

Scotbark LLP ist ein schottischer Hersteller und Vertreiber von Premium-Rindenmulch in Glasgow mit über 30 Jahren Erfahrung. Im Laufe der Zeit haben sich sowohl die Produktpalette als auch der Kundenstamm von Scotbark erweitert, sodass sich das Unternehmen mittlerweile zur umfassenden Anlaufstelle im Bereich GaLaBau entwickelt hat. Seit zehn Jahren bilden bereits zwei 305er-Maschinen von Sennebogen das Herzstück für Verlade- und Stapelarbeiten. Hinzu kommt nun eine dritte Maschine.

Der von Grund auf neu konstruierte Sennebogen-Teleskoplader 355 E ist der erste Vertreter der neuen Produktlinie Multi-Line. Er ist zudem der erste im Vereinigten Königreich betriebene 355 E und wird von dem Sennebogen-Händler Molson Green vertrieben und ge­wartet.
Der 355 E will das Beste aus der Radlader- und Teleskoplader-Technik in einer einzigartigen Maschine vereinen: Er zeigt sich stark sowie robust wie ein Radlader und gleichzeitig stabil und standsicher wie ein Teleskoplader. Die aus Radladern bekannte Z-Kinematik ermöglicht hohe Losbrechkräfte und eine nach Anbieterangaben mühelose Aufnahme des Materials mit der Schaufel aus dem großen Rindenmuldenberg auf dem Gelände der Firma Scotbark.

»Der Sennebogen 355 E ist genau die richtige Maschine für unser Unternehmen, da wir einen Teleskoplader mit Radlader-Leistung benötigen, um unserem regen Betrieb gerecht zu werden«, betont Michael Boyle, Geschäftsführer von Scotbark. Der 355 E ermögliche eine extrem schnelle Durchlaufzeit für Kundenaufträge, da er fast rund um die Uhr im Einsatz sei und sowohl die nachts eingehenden Anlieferungen als auch das Handling tagsüber übernehmen könne. Der Teleskoplader mache dem Namen der Produktlinie Multi-Line alle Ehre und könne durch das serienmäßige, hydraulische Sennebogen-Schnellwechselsystem in Sekundenschnelle mit einer Hubgabel ausgestattet werden. Somit sei er für multifunktionale Aufgaben ausgerüstet.

Den Kunden Scotbark überzeugt unter anderem auch das große Fassungsvermögen der Niederhalteschaufel, mit der sich bis zu 3 m³ Material aufnehmen lässt. Dies beschleunigt die Verladung von Rindenmulch um einiges. Ein weiteres Highlight ist auch die exklusive hochfahrbare Kabine Multicab, was auch Michael Boyle betont: »Der 355 E hat die richtige Schaufelkapazität, um schnell alles zu beladen – von Großraumsäcken und Kleintransportern bis hin zu unseren größten 100 m³ großen Walking-Floor-Anhängern. Die hochfahrbare Kabine bietet darüber hinaus mit ihrer Rundumsicht ein unübertroffenes Maß an Arbeitssicherheit auf dem stark frequentierten Innenhof.«

»Die perfekte Maschine für diese Arbeit«

Auch Ben Lang, der Fahrer des 355 E bei Scotbark, zeigt sich begeistert: »Wenn ich fast 4 m über dem Boden sitze, gibt es keine Nackenbelastung beim Beladen von Fahrzeugen mit hohen Seitenwänden. Nicht nur die direkte Sicht ist bei hochgefahrener Kabine hervorragend, sondern darüber hinaus tragen auch das Spiegelpaket und die Rückfahrkameras zum Fahrerkomfort bei, indem sie dafür sorgen, dass man den Kopf nicht zu oft drehen muss, um Hindernisse auf der Rückseite zu entdecken.«
Der kleine Wenderadius des 355 E von unter 4 m ist wichtig, um die Arbeit auf engem Raum und bei wartender Lkw-Schlange effizient erledigen zu können. Durch die Balance zwischen Kraft und Geschwindigkeit zeigt sich der 355 E für anspruchsvolle Verladearbeiten wie bei Scotbark prädestiniert. Zusammengefasst meint Ben Lang: »Im Vergleich zu herkömmlichen Teleskopladern ist der 355 E die perfekte Maschine für diese Arbeit. Er spielt aufgrund einer Vielzahl von Faktoren in einer ganz anderen Liga: Aufgrund seiner Leistung, der sanften Steuerung, der Wendigkeit, der ausgezeichneten Losbrechkräfte und der hervorragenden Sicht aus der hochfahrbaren Kabine.«    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss