Schwab: Anhängerkrane runden das Sortiment ab

Das nordbadische Unternehmen Schwab startete bereits im Vorjahr als Generaldistributeur mit dem Vertrieb der spanischen MiDi-Anhängerkrane der 3,5-t-LT-Serie in der D-A-CH-Region. Der Verkauf der kompakten Schnellmontagekrane entwickelte sich nach Unternehmensangaben bis dato zu einer Erfolgsgeschichte und bestätigt den hohen Marktbedarf. Schwab will nun den Ausbau eines Händlernetzes vorantreiben. Umgesetzt und gesteuert wird der Vertrieb am Firmensitz in Dettenheim. Das Kransortiment von Schwab umfasste mehrheitlich große Oben- und Potain-Untendreher mit bis zu 75-m-Auslegern. Mit den kleinen Schnellmontage-Anhängerkranen hat Schwab sein Portfolio komplettiert.

Lesedauer: min

Die LT-Serie von MiDi integriert Leistung und Kapazität in einem kompakten Kran, der auch in Bereichen mit beschränkter Zugänglichkeit aufgebaut werden kann. Er erreicht bei horizontalem Ausleger 10 m bis 14 m Höhe, durch Ausleger­steilstellung bis zu 20,3 m und stemmt bis zu 1,5 t Höchstlast. Dabei ist der Kran so ausgelegt, dass er zusammen mit dem zugelassenen Fahrwerk (RD-Road) die Anhängerlast von 3,5 t nicht übersteigt. Er kann damit mit einem leichten Fahrzeug (Klasse B + E) mit einer zulässigen Anhängerlast bis 3,5 t transportiert werden. Je nach Modell ist auch die Option XP-Express verfügbar, bei der für die volle Traglast kein separater Ballasttransport notwendig wird.

Ein schneller Aufbau wird durch Hydraulik in Turm und Ausleger per Funkfernsteuerung forciert, eine Person soll allein dafür nur etwa 15 Minuten benötigen.

»Sehr hohes Niveau«

»MiDi-Krane sind eine perfekte Ergänzung zu unserem Sortiment. Sie sind innovativ und qualitativ auf sehr hohem Niveau«, ist Schwab-Geschäftsführer Lars Holzhey überzeugt. Neben dem klassischen Kundenkreis unter Dachdeckern, Spenglern oder Zimmereibetrieben zählt er auch Bauunternehmer zur Zielgruppe, »vor allem im direkten Preis-Leistungs-Vergleich mit Anbietern aus dem Segment der Anhängerkrane. Daher sehen wir eine starke Wachstumstendenz für die Folgejahre.« Der stete Ausbau des Vertriebs- und Servicenetzes spiele somit eine wichtige Rolle.


»Mit Schwab ist MiDi Cranes in der D-A-CH-Region mit einem starken Partner vertreten. Mit diesem Vertriebsweg erwarten wir in wenigen Jahren ein zusätzliches Potenzial von rund 150 Kranen jährlich«, betont ebenso Miguel Marin als Deputy General Manager bei MiDi Cranes.

Messepräsenz im Herbst

MiDi-Modelle und Zubehör soll auch auf den für 10. und 11. September geplanten Platformers’ Days in Karlsruhe (siehe auch Messeinformation auf Seite 107), am 17. und 18. September auf der BMD Fachmesse in Heidelberg und ebenso auf der Schwab-Hausmesse vorgestellt werden. Letzteres ist anlässlich des 45-jährigen Be­stehens des Unternehmens am 2. und 3. Oktober in Dettenheim geplant.    t

[48]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT