Aktuelles Namen und Neuigkeiten

Schlüter für Baumaschinen baut »Rent-Sektor« weiter stark aus

Seinen »Rent-Park« baut das Unternehmen Schlüter für Baumaschinen als Premiumhändler für die Marken Komatsu und Sennebogen seit 2015 mit strategischer Neu­ausrichtung aus. Im Mittelpunkt des Unternehmens mit Hauptsitz in Erwitte/Westfalen steht dabei die grundsätzliche starke Erweiterung des Vermietgeschäfts.

Schlüter für Baumaschinen bietet an allen seinen Standorten die Möglichkeit, kurzfristig mieten zu können. Dieses beinhaltet auch die Rückgabe in jeder Niederlassung. »Seit 2015 haben wir in über 300 zusätzliche Maschinen in den ›Rent-Park investiert. Somit haben wir aktuell einen Bestand von über 2 000 Maschinen im gesamten Mietpark von Schlüter für Baumaschinen verfügbar«, sagt Alexander Chalkas, Bereichsleiter »Rent« bei Schlüter. Darüber hinaus habe man auch die Belegschaft für dieses Segment stark ausgebaut, sodass das Unternehmen heute an jedem der 23 Standorte über eigenes qualifiziertes Personal für diesen Bereich verfüge.


Mit maßgeschneiderten Lösungswegen und einem großen Maschinenpark von 0,5 t bis 100 t unterstützt Schlüter Mietkunden darin, ohne Kapitalbindung Baustellen fristgerecht und zuverlässig fertig zu stellen. Der Kunde mietet dabei das Gerät nur so lange, wie es auch tatsächlich benötigt wird. Für einen schnellen und zuverlässigen Transport steht neben zahlreichen und flexiblen Logistikpartnern auch ein flexibler Hol- und Bringservice mit eigenen Schlüter-Tiefladern zur Verfügung. Für die optimale Wartung aller Maschinen besitzt Schlüter für Baumaschinen eine eigene Kundendienstflotte, bestehend aus über 150 Fahrzeugen, die an allen Wochentagen zur Verfügung steht.  §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn