Namen und Neuigkeiten

Rolls-Royce schließt Übernahme von Rolls-Royce Power Systems ab

»Wir freuen uns, dass Rolls-Royce Power Systems nun vollständig zu Rolls-Royce gehört. Das Unternehmen vergrößert und erweitert die Fähigkeiten unseres Kolbenmotoren-Portfolios. Rolls-Royce Power Systems verfügt über herausragende Technologie, ist in Märkten mit langfristigem Wachstumspotenzial tätig und hat sich als wertvolle Ergänzung unserer Division Marine & Industrial Power Systems bewährt«, betont John Rishton, CEO von Rolls-Royce. Rolls-Royce Power Systems, früher als Tognum AG firmierend, ist ein weltweiter Anbieter von Kolbenmotoren, Antriebssystemen und dezentralen Energieanlagen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Friedrichshafen, das Unternehmen beschäftigt rund 11 000 Mitarbeiter. Ulrich Dohle, CEO von Rolls-Royce Power Systems: »Wir sind stolz, mit unseren schnelllaufenden MTU-Motoren, den dezentralen Energiesystemen von MTU Onsite Energy, den mittelschnelllaufenden Bergen-Motoren und den Kraftstoffeinspritzsystemen von L’Orange nun ganz zur Rolls-Royce-Familie zu gehören und freuen uns darauf, zu ihrem Erfolg beizutragen.« Daimler soll ein wichtiger Partner bei der Entwicklung und Lieferung von mittelschweren und schweren Dieselmotoren unter 500 kW bleiben. MTU vertreibt die Off-Highway-Versionen dieser modifizierten Lkw-Motoren an Kunden aus den Anwendungsbereichen Bau, Industrie und Landwirtschaft.

Nach oben
facebook youtube twitter rss