Renault Trucks SASU Vollelektrischer Trigenius D212 in Betrieb genommen

Renault Trucks und Meiller bringen gemeinsam den ersten vollelektrischen Dreiseitenkipper des Modells Trigenius D212 der neuen Meiller-Kippergeneration auf die Straße. Das Fahrzeug eignet sich für die vielfältigen Transportaufgaben im Bau- und Kommunalbereich sowie im Garten- und Landschaftsbau.

Lesedauer: min

Der Renault Trucks E-Tech D Wide 4x2 ist mit einer 4 800 mm Kippbrücke von Meiller sowie mit vier Batteriepaketen, die eine Bruttokapazität von insgesamt 376 kWh bieten, ausgestattet. Dabei handelt es sich um die größtmögliche Batteriekonfiguration für diese Baureihe. Mit einer bis zu 2 450 mm breiten Ladefläche lässt sich das Fahrzeug multifunktional in der Baubranche einsetzen, vom Transport von Schüttgütern bis zum Baucontainer. Für eine ordnungsgemäße Ladungssicherung bietet der neue Trigenius eine Vielzahl an Verzurrmöglichkeiten, denn sowohl in den Bordwänden als auch im Boden sind serienmäßig Zurrösen eingelassen. Die neue Kippergeneration überzeugt zudem mit einem noch geringeren Eigengewicht, einer hohen Belastbarkeit durch den Einsatz von hochfestem Stahl und unterschiedliche neue innovative Features.


Erweiterung des Demo Pool

Zusätzlich zum vollelektrischen Dreiseitenkipper erweitern zwei Renault Trucks E-Tech D Wide den Demo Pool von Renault Trucks: ein Absetz- und ein Abrollkipper. Beim Absetzkipper handelt es sich um einen Renault Trucks E-Tech D Wide 4x2, ausgestattet mit einem Tectris AK12-MT Aufbau von Meiller. Das Fahrzeug eignet sich für die Bau- und Entsorgungsbranche. Der robuste Abrollkipper E-Tech D Wide 6x2 mit einem Tectrum RS21.70 Meiller-Aufbau ist optimal für nutzlast- und volumenorientierte Anwendungen geeignet, wie beispielsweise den Transport von schweren Containern.j

[61]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT