Platform Basket – Kunze: Den Höhenzugang auf dem Gleis erleichtern

Nachdem Anfang vergangenen Jahres die Reihe der schienengebundenen Arbeitsbühnen bereits um das Leiterersatzgerät RR9 erweitert wurde, folgte kürzlich eine zweite Produktneuheit für den Gleiseinsatz: Noch Ende 2021 konnte der bayerische Händler und Vermieter Kunze von Platform Basket eine Arbeitsbühne RR19 in Empfang nehmen. Diese ist mit 19 m das aktuell höchste Modell der Reihe und knapp 20 t schwer.

Lesedauer: min

Für eine maximale Stabilität bei 19 m Arbeitshöhe besteht der Ausleger der RR19 aus einem Teleskop- und einem Korbarm. Die Leitungen sind aus praktischen Gründen im Inneren des Teleskops verlegt. Die Gesamtlänge der Bühne liegt bei knapp 10 m, laut Händler Kunze ist sie aber dank agiler Manövrierfähigkeit dennoch leicht zum Einsatzort zu transportieren. Der Arbeitskorb ist für drei Personen und insgesamt 500 kg Korblast ausgelegt, was die Arbeitsprozesse erleichtern sollte.

Vorsicht im Gleisbereich

Besonders im Gleisbereich ist Vorsicht geboten, deshalb verfügt die RR19 über Sicherheits- und Komforteinrichtungen des höchsten Standards. Verschiedene redundante Sensoren überwachen die Maschine jederzeit, ein Diagnose-Display am Boden und im Korb hilft dem Bediener, den Maschinenstatus zu erkennen und Ausfälle zu vermeiden. Des weiteren kann die Maschine mit umfangreichem Zubehör erweitert werden, dazu gehören beispielsweise ein Hydraulikgenerator, Hilfsmotor, Messpantograph, die Ferndiagnose und Geolokalisierung, eine Fahrkamera, Funkfernsteuerung oder auch zusätzliche Werkzeugboxen. Um Unebenheiten auf dem Gleis sowie Schräglagen bei Kurvenfahrten auszugleichen, wurde eine Pendelachse sowie der selbstnivellierende Oberwagen integriert.


Zulassungsverfahren in der D-A-CH-Region

Fahrtests sind im ausgeschwenkten Zustand nach EN14363 durchgeführt worden, sodass die Maschine auch in Arbeitsstellung bis zu 30° verfahren werden darf. Der Zulassungprozess für das deutsche Schienennetz ist laut Händler Kunze bereits im Gange und soll voraussichtlich noch im Frühjahr vorliegen. Zudem bereitet Kunze in Zusammenarbeit mit Partnern die Zulassung in der Schweiz und in Österreich vor. Gemeinsam mit Platform Basket bietet Kunze neu bereits den eigenen Geschäftsbereich für Zweiwegearbeitsbühnen, in Planung sind hier der weitere Ausbau des Servicenetzwerks und die Intensivierung der Kundenpflege durch regelmäßige In-House-Messen und Schulungen.    t