Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Moerschen Mobile Aufbereitung wechselt von Terex Finlay zu Terex EvoQuip

Als eine Säule des Erfolgs von Moerschen Mobile Aufbereitung gelten leistungsstarke und robuste Anlagen aus der Terex-Markengruppe. Innerhalb der Konzernfamilie vollzieht der Händler aus Willich jetzt einen strategischen Wechsel: Die Produkte der Marke Terex EvoQuip ersetzen im Portfolio künftig die Anlagen von Terex Finlay.

Lesedauer: min

Mit dem Markenwechsel will der Anlagenhändler seine Produktbandbreite schärfen. Besonders die EvoQuip-Linien im Segment der kompakten Brecher und Siebanlagen gelten laut Moerschen mit erstklassigen Resultaten als perfekte robuste Allrounder. »Die von Terex EvoQuip bedienten Anlagenklassen sind besonders reizvoll im Hinblick auf die immer bedeutsamere Kundschaft von kleinen und mittleren Einsteigern in der Aufbereitungsbranche«, betont Sven Brook­shaw, Geschäftsführer bei Moerschen Mobile Aufbereitung.

Das Maschinenprogramm wird durch raupenmobile Bandförderer komplettiert. Mit Terex EvoQuip kann Moerschen künftig auch Aquamist-Nebelkanonen zur Staubbindung anbieten und damit einen weiteren Baustein aus einer Hand bereitstellen. Die Moerschen-Kompetenzen sollen sich weiter auf die komplette Aufbereitung erstrecken – von den natürlichen mineralischen Gesteinsrohstoffen über das Recycling von Baustoffen bis zur Biomasseaufbereitung inklusive der mit Verarbeitung und Nutzbarmachung verknüpften Fördertechnik. Mit den weiteren Marken Terex EcoTec und Terex MPS bleibt Moerschen der Markengruppe verbunden. Für die Bestandsanlagen von Terex Finlay steht das Team weiter durch Service im Vertriebsgebiet zur Seite.


Erster Erfolg

Mit der ersten Übernahme einer raupenmobilen Siebanlage vom Typ Terex EvoQuip Colt 1600 folgte bereits Becker Sanierungstechnik aus Oberhausen als lang­jähriger Kunde des Willicher Händlers dem Markenwechsel. »Das Spitzenprodukt der Schwerlastsiebe der Colt-Baureihe erreicht genau die Leistungsdimensionen unserer bisherigen Topseller. Mit EvoQuip können wir unser Produktportfolio daher nicht nur nach unten abrunden; die EvoQuip-Produktgruppe fügt sich bestens in unsere Markenstrategie ein«, so Sven Brook­shaw. Mit der neuen Kombination des Markenportfolios strebe Moerschen Mobile Aufbereitung eine noch bessere Anbindung seiner umfangreichen Produktbandbreite in optimierter Abstimmung mit der zweiten Premiummarke in Gestalt der raupenmobilen Brecher und Siebe von SBM Mineral Processing an.    t

Firmeninfo

Moerschen Mobile Aufbereitung GmbH

Lerchenfeldstraße 76
47877 Willich-Anrath

Telefon: +49 2156 49655-450