Messe Agritechnica: 2 000 Aussteller aus rund 50 Ländern im März auf der Agritechnica 2022 erwartet

Lesedauer: min

Agritechnica – »Green Efficiency – inspired by solutions« lautet das Leitthema der Agritechnica 2022, die vom 27. Februar bis 5. März 2022 in Hannover stattfinden soll. Das Besucherinteresse ist laut einer Umfrage des Veranstalters Deutsche Landwirtschaft-Gesellschaft (DLG) sehr hoch. Rund 94 % der befragten Besucher aus dem In- und Ausland planen einen Besuch, 58 % sind sich bereits sicher, dass sie die Weltleitmesse für Landtechnik im nächsten Jahr besuchen werden.

»Mit Ausstellern aus 50 Ländern, darunter zahlreiche Marktführer, einem internationalen Händlerzentrum, dem B2B-Marktplatz ›Systems & Components‹ sowie dem Start-up-Bereich ›DLG-AgrifutureLab‹ wird die Agritechnica hinsichtlich Produkt- und Themenvielfalt als internationale Business-Plattform und Netzwerk des fachlichen Austauschs Maßstäbe setzen«, zeigt sich Freya von Czettritz als Projektleiterin der Agritechnica überzeugt. Das digitale Informationsprogramm zur Messe startet bereits Mitte November auf der Plattform DLG-Connect. Der Maßnahmenplan »Agritechnica Safe & Easy« will Besuchern zudem alle relevanten Infos für die Reiseplanung und einen sicheren Messebesuch bieten nach den jeweils aktuellen Hygienemaßnahmen.


Die »Systems & Components« findet 2022 zum fünften Mal im Rahmen der Agritechnica statt und ergänzt als technisches Forum, Branchentreff und B2B-Plattform der Zuliefererindustrie die Weltleitmesse der Landtechnik. Sie informiert über die neuesten Entwicklungen und Innovationen auf dem Gebiet der Komponenten für Landmaschinen und verwandte Sektoren.

Zu den für die Agritechnica 2022 bereits angemeldeten Unternehmen zählen u. a. Adler, AGCO, Amazonen, Argo-Hytos, ATG, Avant Tecno, BKT, Bobcat, Bohnenkamp, Bonfiglioli, Bosch Rexroth, Brigade, Bucher, CNH Industrial, Cummins, FAE, Fliegl, Giant-Tobroco, Haix, Kaercher, Kohler oder auch Kubota.  t