Aktuelles

MCS-Vermiet-Software expandiert nach Deutschland

Das auf Vermietungs-Software spezialisierte Unternehmen MCS hat sein Programm MCS-rm kürzlich auch in Deutschland vorgestellt. Die Software-Lösung für das Vermietungs-Management gilt als eine der am weitesten verbreiteten Lösungen, die den besonderen ­Anforderungen der Vermietbranche gerecht werden.

Seit über 35 Jahren löst MCS Probleme der Vermietungsbranche mit digitaler Technologie. Über die Jahre hat das Unternehmen eine umfassende ERP-Software-Lösung entwickelt, die den gesamten Vermietungsprozess verwaltet und umständliche Prozesse, die von Legacy-Lösungen oder manuellen papierbasierten Systemen stammen, eliminieren will.

Mit einer zentralisierten Lösung verbindet MCS-rm die operativen Teams innerhalb eines Vermietungsunternehmens miteinander, unabhängig davon, ob sie in Vertrieb, Logistik, Lager, Service oder an anderer Stelle im Depot tätig sind. Die Einbindung der Arbeit der externen Mitarbeiter mit einer Reihe von mobilen Apps ermöglicht es den Mitarbeitern, auch unterwegs effektiver zu arbeiten.

»Der Branche weit voraus«

»MCS ist den Innovationen der Branche weit voraus, indem es vorhersieht, wie das Vermietungsunternehmen der Zukunft aussehen wird und indem es neue und aufkommende Technologien einsetzt, die es einem Vermietungsunternehmen ermöglichen, sich darauf zu konzentrieren, dass es proaktiver wird. Ein großer Schritt in Richtung Zukunftssicherheit unserer Lösungen war die Umstellung auf »NET« vor über fünf Jahren sowie die Entwicklung unserer mobilen Lösungen, die Prozesse rationalisieren und nachhaltiges Arbeiten fördern«, sagt MCS-Geschäftsführer Guy van der Knaap. Ebenso habe das Unternehmen kürzlich die Lösung MCS-rm verbessert, indem man den Vermietern alle Telematik-Maschinendaten in einer vernetzten und konsistenteren Ansicht an einer Stelle zusammenführe. »Der MCS Telematics Hub löst das Problem, mit dem Vermieter oft konfrontiert sind, wenn sie mit der großen Zahl von Anbietern von Maschinen und Geräten und Telemetrie-Lösungen in ihrer Flotte konfrontiert werden – jedes mit einem eigenen, schwer zugänglichen Portal-Login«, so van der Knaap. Die MCS-Lösung sei Anfang des Jahres nicht nur für ihren innovativen Ansatz ausgezeichnet worden, sondern habe auch den Zugang zu Telematikdaten vereinfacht, indem sie Geräteverfolgungs- und Nutzungsinformationen wieder in das Herzstück des operativen Vermietungssystems zurückführe, sodass die Betreiber intelligentere Entscheidungen auf der Grundlage zu­verlässiger Geräte- und Maschinendaten treffen könnten.


»MCS User Group«

MCS will enge Beziehungen zu seinen Kunden aufbauen und es diese in einer unabhängig arbeitenden »MCS User Group« persönlich treffen. Die Anwender-Community kommt zweimal im Jahr zusammen, um Erfahrungen auszutauschen und mehr darüber zu erfahren, wie künftige Lösungen aussehen werden. Alle Nutzer können mitarbeiten und Wunschlisten für die Software online teilen, was dazu beitragen kann, Ideen in die Tat umzusetzen, indem die Benutzer über ihre Favoriten abstimmen.

Die Vermietungs-Software MCS-rm des Unternehmens wird von Vermietern in Europa und weltweit eingesetzt. Zu den Kunden gehören unter anderem: A-Plant, Wernick Hire, Bouygues und Kiloutou Module. MCS expandiert seit 2006 weltweit – beispielsweise nach Frankreich, Skandinavien und Benelux – hat auch Wiederverkäufer in Australien, Südafrika, Kanada und China gewonnen – und geht jetzt den deutschen Markt an.     §

FIRMENINFO

MCS Global Ltd.

Ashwood, Grove Business Park
SL6 3LW White Waltham, Berkshire

Telefon: 0800 7243 249
Telefax:

Nach oben
facebook youtube twitter rss