Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

KML: SICHERE KABINE MIT VIEL KOMFORT

Sicheres Arbeiten in großen Abfall- und Klärschlammanlagen

Der Kabinenhersteller KML aus Lahr im Schwarzwald hat für die meist staubige und schmutzige Arbeitsumgebung, in denen die großen Umsetzer des österreichischen Herstellers Komptech zum Einsatz kommen, eine komfortable Kabine entwickelt, die keine Wünsche offenlässt. Kompostierung von Müll, Bioabfall oder Klärschlamm, das Mischen von Erzen oder die Behandlung von kontaminiertem Erdreich – dafür setzt Komptech große fahrbare Umsetzwalzen mit Fahrerkabinen von KML ein. Ein leistungsstarkes Raupenfahrwerk sorgt dabei für maximale Mobilität auf unbefestigtem Untergrund. Das Kompostieren und Mischen führt zu einer hohen Konzentration an Staub, Schmutz und Kontamination aller Art. Die Fahrer dieser Topturn-Maschinen arbeiten in schutzbelüfteten und bequemen Spezial-Kabinen von KML.

Freie Sicht

Für die Fahrer wurde für viel Komfort und bequemes Arbeiten gesorgt. So ermöglichen gebogene und getönte Scheiben mit Schallschutz eine perfekte und freie Rundum-Sicht. Das Fahren und Steuern wird nicht durch hinderliches Blenden der Sonne oder durch Lärmbelästigung gestört. Viele Scheiben der Kabine sind zudem mit Wisch- und Waschanlagen ausgestattet.  

Abheben zur Arbeit

Der Fronteingang besteht aus einer Tür mit gebogenen und getönten Scheiben und gewährt ein bequemes Betreten der Fahrerkabine. Auf Wunsch ist die Kabine auch mit einem Lift ausgestattet. Dies vereinfacht den Zustieg und minimiert die Umrüstung von der Arbeits- in die Transportposition. Durch die als Tür ausgeführte Frontscheibe steigt man am Boden in die Kabine. Zwei hydraulische Hebelarme schwenken dann die Kabine in die Arbeitsposition.

Schutz vor Außenluft

Bei der Entwicklung der Kabine hat KML vor allem an die Sicherheit der Fahrer gedacht. Eine Schutzbelüftung durch eine Überdruckanlage sorgt dafür, dass die Umsetzwalzmaschinen auch im kontaminierten Bereich eingesetzt werden kann. Das bedeutet: Die Fahrer sind komplett vor der Außenluft geschützt. Die Türe schließt elektrisch mit großer Dichtheit wegen der installierten Überdruckanlage.


Sich wohlfühlen

Luftgefederte und beheizte Sitze sowie ergonomisch angeordnete Bedienelemente sorgen für angenehmen Komfort in der Kabine. Auf kleinstem Raum hat KML maximale Technik untergebracht. Damit ein angenehmes Raumgefühl entsteht, ist die Dachverkleidung mit Kunstleder ausgestattet. Zum Wohlfühlen gehört auch eine ideale Raumtemperatur. Hier haben die Ingenieure von KML eine elektronisch gesteuerte Heiz- und Klimaanlage installiert, die erwärmt bzw. kühlt die von der Überdruckanlage zugeführte Luft in der Kabine, sodass die ausgeblasene Luft entsprechend den Einstellungen temperiert ist und keine kalte Zugluft entstehen kann.

Entspannt arbeiten

Mit viel Platz, einer leistungsstarken Klimaautomatik und einem luftgefedertem Sitz ist die Kabine von KML eine wahre Komfortzone, in der es sich bequem und sicher arbeiten lässt. Über die feinfühlige Joystick-Lenkung auf der rechten Seite kann der Fahrer Richtung und Geschwindigkeit festlegen. Auf der linken Seite hat er alle wichtigen Maschinenfunktionen im Griff. Entspanntes Arbeiten garantieren Klimaautomatik, Radio mit MP3-Player und eine lastabhängige Fahrautomatik.

KML Kabinen aus Lahr im Schwarzwald

Die KML GmbH zählt zu den Technologieführern im Bereich Entwicklung und Produktion von Spezialkabinen. Seit vielen Jahren steht der Name KML für innovative und patentierte Systemlösungen im Kabinenbau. Die Hightech-Kabinen von KML kommen weltweit in vielen Branchen zum Einsatz, so etwa in Lastkränen, Sondermaschinenbau, im Offshore-Bereich, im Warenumschlag und in Containerhäfen. Aber natürlich auch an Seilbahnen, Lastwägen oder Baufahrzeugen. KML setzt Maßstäbe, zum Beispiel mit einem innovativen „Plug & Play“-System. Steckfertige Kabinen können mit nur wenigen Handgriffen mit dem Fahrzeug oder Kran verbunden werden. Individuelle Kundenlösungen sind dabei selbstverständlich.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn