Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Kleemann Neuer Prallbrecher im ersten Praxiseinsatz

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Kleemann

Das neuste Familienmitglied der Pro-Linie von Kleemann, der Prallbrecher Mobirex MR 130i Pro, stellt seine Leistungsfähigkeit in einem Kalksteinsteinbruch der Amiro GmbH bei Wuppertal unter Beweis. Gefragt sind hier unter anderem eine effektive Absiebung und ein hoher Output.

Mit dem Kleemann Prallbrecher Mobirex MR 130i Pro wird im Steinbruch Oetelshofen Kalkstein für die Brennindustrie gebrochen. Der Wunsch des Betreibers Amiro GmbH war, im Gegensatz zu früher, als ein Prallbrecher und eine getrennte Siebanlage zum Einsatz kamen, nun eine Kombianlage, bei der die Siebeinheit direkt an die Brechanlage angeschlossen ist. Deswegen arbeitet dort jetzt die Mobirex MR 130i Pro mit integrierter Nachsiebeinheit und Überkornrückführung. Der erste positive Effekt: ein reduzierter Kraftstoffverbrauch, da jetzt nur noch eine Maschine betankt werden muss, die zudem auch noch geringe Verbrauchswerte aufzeigt.

Mit der neuen Maschine wird mit der Aufgabegröße 0/600 das Endprodukt 0/45 erzielt. Über die Doppeldecker-Nachsiebeinheit wird eine Endkörnung ausgetragen, wobei beide Siebdecks voll genutzt werden. Im Unterdeck ist hierfür eine 50er-Quadratmasche verbaut, das Oberdeck ist mit einer größeren Masche als Entlastungsdeck installiert. So wird sowohl das Überkorn des Oberdecks als auch des Unterdecks unkompliziert via reversierbarem Transferband auf das Überkornband geleitet und dem Brechprozess wieder zugeführt.

Optimal für diese Aufgabe geeignet

Eine Lösung zu finden, die alle Anforderungen erfüllt, war zunächst eine Herausforderung: »Der Kunde hatte verschiedene Anbieter und Möglichkeiten in Betracht gezogen«, erklärt Christoph Obalski, Vertrieb Wirtgen Deutschland. »Glücklicherweise haben wir mit der neuen MR 130i Pro von Kleemann eine ganz neue Maschine, die genau zu dem Vorhaben passt«, so der Fachberater.

Die MR 130i Pro sorgt mit ihrer Doppeldecker-Nachsiebeinheit laut Hersteller für eine effektive Absiebung und sehr gute Produktqualität mit nur einer Anlage – ohne zusätzliche Siebanlage.

»Das große Fahrwerk mit Schwerlastrahmenbau, die gute Zugänglichkeit über Leitern und Bühnen zu allen Komponenten und die massive Doppeldecker-Nachsiebeinheit – das machte einen perfekten ersten Eindruck«, erklärt Dirk Frorath, Geschäftsführer des Betreibers Amiro GmbH im Steinbruch.

Die Brecheinheit der Anlage wird über einen starken Elektromotor angetrieben. Außerdem ist sie mit einem neuen Antriebskonzept ausgestattet: Es gibt die Wahlmöglichkeit zwischen Stern-Dreieck-Antrieb und Frequenzumrichter, der es bei Bedarf ermöglicht, die Drehzahl des Rotors zu variieren. Dank ihres vollelektrischen Antriebskonzepts E-Drive besteht die Möglichkeit der externen Stromeinspeisung. Dadurch kann die Maschine lokal emissionsfrei betrieben werden.


Einheitliches Bedienkonzept inklusive

Auch die Mobirex MR 130i Pro ist mit dem intuitiven Bedienkonzept Spective ausgestattet, das den Anwendern im Steinbruch von den weiteren Mobirex MR 130 Evo2-Anlagen bereits bekannt und über die Mobirex-Baureihe hinweg durchgängig aufgebaut ist. Das System hat sich demnach bereits im Einsatz bewährt und dessen Leistungsfähigkeit im Detail aufgezeigt. Die Komponenten der neuesten Generation, wie die neuen Funkfernsteuerungen und die digitale Lösung Spective Connect, vereinfachen den Arbeitsalltag darüber hinaus noch zusätzlich.

Jahrelange gute Zusammenarbeit gab den Ausschlag

Da es sich bei dem Prallbrecher um eine Neuentwicklung handelt, konnte sie vor dem Kauf nicht bei einem anderen Unternehmen im Einsatz begutachtet werden. Aufgrund der jahrelangen Zusammenarbeit mit Kleemann und der guten Erfahrung mit den Produkten des Unternehmens bestand jedoch bereits im Vorfeld eine sehr solide Vertrauensbasis, auf deren Grundlage gezielt aufgebaut wurde. Zudem konnte die Maschine direkt im Kleemann Werk in Göppingen in Augenschein und genauer unter die Lupe genommen werden. s

 

Firmeninfo

WIRTGEN GROUP Branch of John Deere GmbH & Co. KG

Reinhard-Wirtgen-Str. 2
53578 Windhagen

Telefon: +49 2645 131-0

[65]