Aktuelles

Klarx: Wie drei junge Gründer die Miete von Baumaschinen revolutionieren wollen

Der digitale Baumaschinenvermieter klarx will mit seiner Online-Plattform die Maschinenmiete entscheidend vereinfachen. Das junge Unternehmen aus München hat sich auf die Fahnen geschrieben, den gesamten Prozess der Vermietung zu optimieren und digital abzubilden.

 

Die Plattform hat mit über 180 000 Maschinen bei mehr als 2 400 Mietpartnern deutschlandweit schon einiges geschafft. Trotzdem sehen die drei klarx-Gründer Vincent Koch sowie die beiden Brüder Matthias und Florian Handschuh weiteren Entwicklungsbedarf, um die Prozesse der Maschinenmiete weiter zu optimieren und somit effizienter zu gestalten.


Richtige Maschine durch größtes Netzwerk
»Wir haben den Ehrgeiz, unser Produkt und unseren Service immer weiter zu optimieren. Das versetzt uns in die Lage, die passenden Maschinen nicht nur deutschlandweit zu finden, sondern auch deren Verfügbarkeit zu garantieren«, erläutert Geschäftsführer Matthias Handschuh den Anspruch von klarx. Dafür ist einerseits ein flächendeckendes Netzwerk an Mietstationen nötig, um in ganz Deutschland Maschinen liefern zu können. Andererseits sind digitale Prozesse unabdingbar, um die Anfrage des Kunden schnellstmöglich zum richtigen Mietpartner zu leiten und abzuwickeln. Ist die angefragte Maschine nicht in unmittelbarer Umgebung der Baustelle verfügbar, wählt der Algorithmus die am nächsten gelegene Maschine aus dem deutschlandweiten Netzwerk aus. klarx übernimmt auf Wunsch auch den Transport, sodass sich der Kunde nach seiner Anfrage um nichts mehr kümmern muss

Alles aus einer Hand
Besonders attraktiv ist die Miete bei der Online-Plattform, wenn mehrere verschiedene Maschinen benötigt werden, die nur bei unterschiedlichen Mietpartnern zu bekommen sind. »Als unabhängiger Betreiber der Online-Plattform können wir mit allen Vermietern zusammenarbeiten. In Verbindung mit dem digitalen Bestellvorgang hat der Kunde dadurch auf einen Blick die größte Auswahl an Maschinen und einen transparenten Preis«, unterstreicht Matthias Handschuh. Der Kunde mietet online oder durch einen Anruf bei klarx die gewünschten Maschinen an und bekommt alle Geräte sowie die zugehörigen Rechnungen aus einer Hand. Das funktioniert, weil klarx als Vollsortimenter mit sehr vielen Mietparks zusammenarbeitet und so Pakete mit Maschinen von verschiedenen Anbietern schnüren kann. Kunden haben somit einen zentralen Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Maschinenmiete. Als Bonus finden sich online alle Dokumente zu den Aufträgen übersichtlich im Kundenprofil. Alle Rechnungen sind dadurch gebündelt und die Buchhaltung hat weniger Arbeit mit der Verwaltung und Abrechnung von angemieteten Maschinen.

Der Trend zur Miete werde, so Handschuh, nur anhalten, wenn die Vorzüge der Digitalisierung bei der gesamten Wertschöpfung des Mietvorgangs genutzt werden. Mit seiner Online-Plattform bereite klarx den Weg für eine unkomplizierte und effiziente Miete aus einer Hand. »Das gesamte Team ist motiviert, dem Kunden nicht nur schnell und einfach die gewünschte Maschine zu liefern, sondern auch den besten Service zu bieten«, so Handschuh.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss