Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Getriebebau NORD: Antriebslösungen für Stetigförderer

Für den Schüttguttransport bietet NORD DRIVESYSTEMS leistungsstarke Antriebssysteme, die sich durch ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Sicherheit und Robustheit auszeichnen, und selbst bei härtesten Umgebungsbedingungen einen reibungslosen Betrieb sicherstellen.

Die Beförderung von Schüttgut stellt hohe Anforderungen an Transportbänder und Antriebstechnik. Es werden Förderer benötigt, die sich in Förderrichtung, Massenstrom, Förderlänge und Konstruktion unterscheiden. NORDs zuverlässige und robuste Antriebe sorgen hierbei für einen unterbrechungsfreien Materialfluss. Sie können für eine präzise, dynamische Schüttgutzufuhrsteuerung individuell gesteuert werden.

Gurtbandförderer sind Fördersysteme, die dem stetigen Transport von Stück- und Schüttgütern zum Beispiel im Bergbau, im Maschinenbau oder auch im Bereich des Kunststoff- und Papierrecyclings dienen. Umsetzen lassen sich besonders große Förderlängen, -mengen und -geschwindigkeiten. Gurtbandförderer sind gekennzeichnet durch einen umlaufenden Gurt aus Gummi oder Kunststoff sowie Zugträgern für Stabilität. Der Fördergurt wird über mindestens zwei Trommeln umgelenkt, wobei mindestens eine Trommel angetrieben wird und den Gurt durch Umschlingungsreibung in Bewegung setzt.

Industriegetriebe für besondere Anforderungen

Für große Gurtbandförderer mit hoher Kapazität eignen sich die langlebigen und wartungsarmen MAXXDRIVE-Industriegetriebe, bei denen Lagerstellen und Dichtflächen des Blockgehäuses in einer Aufspannung gefertigt werden. Die neuste Generation MAXXDRIVE® XT wurde um ein anwendungsoptimiertes zweistufiges Kegelstirnradgetriebe ergänzt – ideal für Bandförderanlagen in der Schüttgut- und Mineralienindustrie. Der Leistungs- und Drehzahlbereich wurde speziell auf die Zielbranchen abgestimmt.


Die Stirn- oder Kegelradgetriebe im Fuß-, Flansch- oder Aufsteckgehäuse können dank der zwei Bauformen achsparallel und rechtwinklig in die Förderanlage eingeplant werden. Sie werden zusammen mit einem fußmontierten, hocheffizienten IE3-Motor auf einer Motorschwinge oder einem Rahmen aufgebaut und sind über eine Hydraulikkupplung mit dem Motor verbunden. Da die meisten Becherwerksanwendungen mit Staubentwicklung behaftet sind, besteht bei Brennbarkeit des Staubes Explosionsgefahr. Hier kommen Motoren und Getriebemotoren mit Ex-Schutz nach Maß zum Einsatz, die NORD nach individuellen Anforderungen aus seinem Baukastensystem zusammenstellt. Das praktische Wartungspaket von NORD, eine Kombination aus Schutzmaßnahmen und Monitoring-Systemen, sorgt dafür, dass die Investition auch unter widrigen Einsatzbedingungen wie Dauerbetrieb, Staubentwicklung und Witterungseinflüssen funktioniert.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss