Geomax – Gottlieb Nestle GmbH Dank digitaler Bauvermessung effizient arbeiten und Kosten sparen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Geomax – Gottlieb

Spricht man von »Baustelle 2.0« oder »Baustelle 4.0« ist immer eine Digitalisierung des Baubetriebs gemeint. Die von dem Unternehmen Gottlieb Nestle angebotenen GeoMax-Produkte wollen durch eine digitale Bauvermessung ihren Teil dazu beitragen, den genannten Schlagworten nicht nur gerecht zu werden, sondern damit auch deutlich effizienter zu arbeiten, um Kosten einzusparen. Gottlieb Nestle stellt die Produkte auch auf der Bauma vor.

Mit der »digitalen Baustelle« dürften kaum die genutzten Handwerkzeuge Hammer, Kelle, Säge, Wasserwaage oder ähnliche Komponenten digital ersetzt werden. Der Umgang mit Handwerkzeugen wird nach wie vor den guten Handwerker und Praktiker auszeichnen.

Allerdings gibt es auch Aufgaben, für die die zunehmende Digitalisierung der Baustelle ein Segen bei der täglichen Arbeit darstellt. Bei Vermessungsarbeiten auf den Baustellen beispielsweise haben sich herkömmliche Messmethoden häufig als fehleranfällig und damit zeitaufwendig erwiesen. Langfristig führen Mess- und Übertragungsfehler sowie kurzfristige Planänderungen zu Verzögerungen und damit zu höheren Kosten.


GeoMax bietet hier mit einem Produktportfolio an Vermessungsinstrumenten arbeitserleichternde und zeitsparende Lösungen an. Typische Aufgaben täglicher Messarbeiten wie ständige Messungen, Absteckungen, Aufmaße inklusive anschließender Kontrollen sollen vereinfacht werden. Vom kompakten GNSS-System Zenith06 bis zur Robotiktotalstation Zoom95 verspricht die Feld-Software »X-Pad Ultimate« eine ideale Unterstützung in der digitalen Umsetzung und will Vorabzüge sowie ungültige Pläne vergessen machen. Mit der Software inklusive integrierter Cloud-Lösung soll man im Büro und auf der Baustelle immer im aktuellen Plan arbeiten können. Im- und Exportfunktionen helfen, Fehler bei der Übertragung zu vermeiden. Kompatibel für alle von Gottlieb Nestle angebotenen Geräte will die Software alle Baustellenanforderungen in digitale Aufmaße und Absteckungen umsetzen.

Software läuft auf Android-Tablet

Ob mit einer GNSS-Antenne oder einer Totalstation, die Bedienoberfläche der auf einem Android-Tablet laufenden Software bleibt identisch. Absteckungen können direkt aus der Zeichnung entnommen werden. Bei Aufmaßen kann man die Zeichnung direkt auf dem Tablet entstehen lassen und, wie der Anbieter betont, bei Bedarf beliebig weiterverarbeiten.

Auch Baugruben und Aufschüttungen lassen sich aufmessen und unmittelbar die Erdmassen einschließlich Berechnungsprotokoll auf dem Tablet ermitteln. Die Berechnung kann direkt als pdf-Dokument versendet werden. Auch bei den Messinstrumenten will sich das GeoMax-Portfolio als »up to date« erweisen. Die Kippantenne Zenith60 beispielsweise will jegliche Messung auf der Baustelle besonders einfach machen, indem u. a. Schrägmessungen bis zu 60° möglich sind.             t