Ennens GmbH & Co. KG au- und Industrietechnik Effizient arbeiten, auch wenn es eng wird

Bei Projekten mit begrenztem Platzangebot – wie etwa im Kabel- und Glasfaserbau – kommt es auf höchste Präzision, Effizienz und Qualität an. Für Arbeiten wie diese setzt der Baumaschinenspezialist Ennens GmbH & Co. KG auf die Minibagger Hitachi ZX19 und Volvo EC18E.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Ennens

Die Bereitstellung passender Lösungen setzt bei Ennens viel Erfahrung, Fachwissen und den Einsatz modernster Technologien voraus. Entscheidend für den Projekterfolg sei die Wahl der richtigen Maschine. Wenn es mal enger zugeht, setzt Ennens auf die Minibagger Hitachi ZX19 und Volvo EC18e.

Aufgrund seiner kompakten Größe und Wendigkeit mache sich der Hitachi hier »zum idealen Begleiter«, da er nach Erfahrungen von Ennens eine präzise Steuerung mit fortschrittlicher Hydrauliktechnologie kombiniert. Dazu kommt noch der geringe Schwenkradius von 1 540 mm, eine Grabtiefe von 2,38 m sowie Hebekapazität von 0,02 bis 0,05 m³. Der Minibagger eigne sich daher im GaLaBau, in engen Baustellen oder urbanen Umgebungen gleichermaßen.


Sein leistungsstarker Motor mit 12 kW qualifiziert den Volvo EC18e laut Ennens für verschiedene Aufgaben. Dazu trage auch der variable Unterwagen bei, der auf weniger als 1 m verkürzt und bis zu 1,35 m verlängert werden kann. Bei Grabungen entlang von Hindernissen stellt das Maschinendesign sicher, dass die rechte Rahmenecke, Schwenkpfosten und Zylinder innerhalb der Spur bleiben. Das soll für maximale Sichtbarkeit und ein reduziertes Risiko von Schäden sorgen. Der Fokus auf Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit spiegelt sich auch in der ergonomischen Kabine und den intuitiven Bedienelementen wider. Der Volvo EC18e ist somit nicht nur ein »Arbeitstier«, sondern auch ein zuverlässiger Partner für lange Arbeitstage.  s

[19]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT