Cosuno: »Digitalisierung an den richtigen Stellen kann wahre Wunder bewirken«

Mit Cosuno sollen Generalunternehmer, Projektentwickler, Bauträger und Architekten ihre Ausschreibungs- und Vergabeprozesse optimieren können, indem sie effizient und datengestützt über die Software ausschreiben und so höhere Rücklaufquoten erzielen können. Informationen werden laut Fritz Cramer, CEO und Co-Founder von Cosuno, in der Bau-Software übersichtlich dokumentiert, was auch die Zufriedenheit der Nachunternehmer steigern soll. Per Klick wird ein digitaler Überblick gegeben, Rückläufer können in Echtzeit verfolgt und Projekte datengetrieben ausgewertet werden.

Lesedauer: min

Viele Arbeitsprozesse in der Branche finden noch analog statt. »Dieser Zustand muss langfristig geändert werden, um vor allem nachhaltigen und beispielsweise bezahlbaren Wohnraum zu schaffen«, betont Fritz Cramer. Die cloud-basierte Software Cosuno will vorrangig zu zwei Verbesserungspunkten beitragen: »100 % Kollaboration und Zugriff auf eine unbegrenzte Datenmenge, egal wann und von welchem Ort aus«, so Cramer. »Die Unternehmen sind mit Cloud-Lösungen grundlegend flexibler und effizienter in ihren Arbeitsschritten, da alle Mitarbeiter zu jeder Zeit auf dem selben Stand sind.« Weil Bauprojekte immer komplexer werden, gewinnt auch eine effiziente Kommunikation deutlich an Bedeutung. »Langfristig haben cloud-basierte Lösungen das Potenzial, die Effizienz der Branche, eine der kollaborativsten Branchen der Welt, nachhaltig zu steigern«, ist Cramer überzeugt.


Digitalisierung für Kleinunternehmen

Auch in kleinen Unternehmen kann die Digitalisierung an den richtigen Stellen wahre Wunder bewirken. Cramer nennt einen Kunden – ein Architekturbüro mit zwei Mitarbeitern –, der überzeugt berichtet habe, die durch die Digitalisierung eingesparte Zeit in weitere Projekte investieren zu können, was die Digitalisierungskosten zügig ausgleiche.    t