Namen und Neuigkeiten

CNH kündigt Veränderungen in der Allianz mit Kobelco Construction Machinery an

Dabei wurden auch, so teilt CNH mit, sämtliche damit verbundenen Gebietsschutzrechte eliminiert und durch neue, nicht exklusive Lizenz- und Lieferverträge ersetzt.


CNH wird in den Werken Calhoun (Georgia/USA), San Mauro (Italien) und Belo Horizonte (Brasilien) weiterhin Bagger mit der gegenwärtigen Kobelco-Technik fertigen und ausgewählte Modelle, u.a. die Kurzradius-Bagger, für mindestens fünf Jahre von Kobelco in Japan beziehen. Außerdem werden Komponententeile mindestens für die nächsten zehn Jahre von Kobelco bezogen. In Zukunft will CNH Großbagger mit Kobelco-Technik unter der eigenen Marke New Holland Construction sowie Kompaktbagger unter den Marken New Holland Construction und Case Construction Equipment vermarkten.


»Diese Veränderung in unserer Beziehung gibt CNH Construction Equipment die Möglichkeit, für unsere Kunden, Händler und das gesamte Geschäft eine stärkere Zukunft aufzubauen«, sagte Mario Gasparri, Chef der Baumaschinenmarken von CNH. »Diese Veränderung ist von größter Bedeutung, denn dadurch können wir unser Geschäft in allen Regionen rund um den Globus direkt führen, auch im asiatisch-pazifischen Raum, wo sich die weltweit am schnellsten wachsenden Baumaschinenmärkte befinden. Und darüber hinaus können wir uns weiterhin auf die in der Branche führenden Technologien und Ressourcen stützen, die uns als Teil von CNH Global und Fiat Industrial zur Verfügung stehen, um die Bedürfnisse unserer Kunden besser zu erfüllen.«

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss