Aktuelles OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung

Cleanfix-Hägele: Auch die extremen Arbeitsumgebungen meistern

Extreme Arbeitsumgebungen, wie sie im Recycling-Umschlag auftreten, stellen Lüftungs- und Kühlsysteme vor große Heraus­forderungen. Staub setzt sich im Ansaugsieb wie auch in den Kühlrippen fest und aus ­Ventilatoren werden damit Staubsauger. Abhilfe versprechen hier die Cleanfix-Umschalt­ventilatoren, die auch die Schwachstellen herkömmlicher Ventilatoren vermeiden sollen.

Übliche Ventilatoren wechseln zum Ausblasen lediglich ihre Drehrichtung. Damit werde aber, so informiert der Cleanfix-Spezialist Hägele aus Schorndorf, der Luftstrom mit der falschen Profilseite des Flügelblattes erzeugt. Es fehle Druck für eine gründliche Reinigung, der Kühlbedarf im Reinigungsmodus deshalb auch nicht ausreichend gedeckt. Als unangenehme Folgen nennt das Unternehmen aus Baden-Württemberg die Überhitzung von Motor, Getriebe und Hydraulik, was hohe Kosten verursachen könne.


 

Flügel um die eigene Achse drehen

Abhilfe versprechen hier die Cleanfix-Umschaltventilatoren, deren Flügel sich um die eigene Achse drehen lassen – über die Querstellung. Damit stehen Flügelprofile stets in der geeigneten Position für maximalen Luftstrom und Druck, die für eine effiziente Kühlung und die gründliche Reinigung notwendig sind. »Unsere Ventilatoren sind intelligent«, betont Hägele-Geschäftsleiter Benjamin Hägele. »Nicht nur, dass sie den Luftstrom umkehren, um den Kühler kräftig zu reinigen, sondern auch der Flügelwinkel passt sich automatisch dem Kühlbedarf des Motors an, sodass Kühlung und Luftströmung optimiert werden, um Kraftstoff zu sparen – das spart bares Geld.«

Auch auf dem Gelände der Firma Korn-Recycling in Albstadt sind Cleanfix-Umschalt­ventilatoren seit mehreren Jahren im Dauereinsatz. Für den Korn-­Recycling-Geschäftsführer Alexander Korn eine Investition, die sich gelohnt hat. »Die Zeitersparnis durch die Cleanfix-Umschalt­ventilatoren sind sicherlich zwei Stunden pro Tag pro Maschine.«    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn