GaLaBau – Kommunaltechnik, Aktuelles

06. Dezember 2017

BPW: Weltpremiere für hydraulisch angetriebene Achse

BPW: Weltpremiere für hydraulisch angetriebene Achse

BPW zeigt zur Agritechnica vielfältige Lösungen rund um Fahrwerke, so feiert beispielsweise die hydraulisch angetriebene Achse BPW Agro Drive am Messestand Weltpremiere. Mit ihr können künftig Wartungsarbeiten und Bremsbelagwechsel durchgeführt werden, ohne den hydraulischen Motor demontieren zu müssen. Darüber hinaus kommt das bewährte BPW-Bremssystem zum Einsatz.

Vor zwei Jahren stellte BPW in Hannover sein Agro Hub vor, das eine genaue Übersicht über die Laufleistung eines Fahrwerks ermöglicht. Sensoren ermitteln dessen Gesamtlaufleistung und die Tagesleistung. Neu ist jetzt, dass die Daten per ISO-Bus-Kommunikationskanal an das Anzeigegerät der Arbeitsmaschine übertragen werden können. Alle Fahrwerksinformationen sind somit in der Fahrerkabine stets auf einen Blick sichtbar. Und auch an anderer Stelle wurde das System weiterentwickelt: »Wir bieten unseren Kunden über den Agro Hub künftig ein Wiegesystem an, das mit einer Genauigkeit von etwa ± 2 % misst. Bereits heute wird häufig über das Gewicht abgerechnet, daher ist das von besonders ­hohem Nutzen«, sagt Peter Lindner, Vertriebsleiter Agrar für Deutschland und die Benelux-Länder.


Für kleinere Lasten hat BPW außerdem die Achsen-Familie GS 9000 entwickelt, die mit einer Achslast von 9 t für Kipper, Transportfahrzeuge und Bodenbearbeitungsmaschinen geeignet ist. Im kommenden Jahr bringt BPW mit der GSLA 9000 eine passende Lenkachse dazu auf den Markt, die ebenfalls auf der Agritechnica zu sehen ist. Und mit der Neuentwicklung der Bremse N 3411 bietet BPW neu auch Bereifungen ab 17,5" für diese Achsen-Familie an.    §

Nach oben
facebook youtube rss