BPS Software: Neuer Markenauftritt steht für den digitalisierten mittelständischen Bausektor

Die Corona-Krise ging auch am Ibbenbürener Software-Unternehmen bps nicht spurlos vorbei. Die Neukunden­gewinnung wurde schwieriger, die Baubranche war zurückhaltend. Für bps der Grund, die eigene Marke, die Produkte und deren Außendarstellung auf den Prüfstand zu stellen.

Lesedauer: min

Im Jahr 1997 ging bps als ein Vorreiter in Sachen »Digitalisierung mittelständischer Bauunternehmen« mit dem ERP-System »bps bau« an den Start. Die Vielzahl an Software-Lösungen, ihre Komplexität, die wachsen­de Firma und der größer werdende Kundenstamm boten über die Jahre auch Raum für Verzettelungen. Die erste Corona-Schockstarre nutzte bps zur Analyse: »Wie helfen unsere Produkte der Baubranche? Was sind die großen Probleme, die unsere Software im Stande ist zu lösen? Welche Alleinstellungsmerkmale haben wir und was ist der größte Nutzen für Neu­kunden? Fragen, die wir uns viel zu lange nicht gestellt hatten«, sagt bps Marketing-Managerin Christina Witusch. Marke und Produkte des Unternehmens wurden überarbeitet. Mit dem neuen Slogan »Die digitalen Vorarbeiter« stelle bps nun den direkten Bezug zur Bau­branche her, während er gleichzeitig die Haltung implementiere, voranzugehen und Innovator zu sein. Intern wurde einiges umgestellt. Produkte, die keine klaren Antworten auf die gestellten Fragen liefern konnten, wurden eingestellt, Produktgruppen neu geordnet und neue Merkmale eingebaut. Kunden von bps sollen sich in Ruhe auf das Wesentliche konzentrieren können – ihre Baustellen. Neukunden sollen einfacher eine passende Software ausfindig machen können.  t


 

Firmeninfo

BPS Software GmbH & Co. KG

Ignatz-Wiemeler-Str. 22
49477 Ibbenbüren

Telefon: +49 5451 593360