Aktuelles Arbeitssicherheit / Baustelleneinrichtung

Bierbaum Proenen: Wenn Warnschutz auch bequem ist

Nicht nur im Straßenbau sind die Beschäftigten bei jedem Wetter und zu jeder Tages- und Nachtzeit im Einsatz. Daher müssen sie dauerhaft Persönliche Schutzausrüstung (PSA) tragen, die hohe Sichtbarkeit bietet. Die Warnschutzkollektion »BP Hi-Vis Stretch« des Kölner Herstellers BP – Bierbaum-Proenen ist als optimaler Begleiter für alle konzipiert, die täglich draußen und unter gefährlichen Bedingungen ihr Bestes geben. Sie steht für Warnschutz der höchsten Klasse, ist laut Anbieter zugleich extrem flexibel, leicht wie auch komfortabel und verspricht Lösungen für jede Witterung.

Lesedauer: min

Die Stretch-Gewebe der Arbeits- oder Latzhosen, Arbeitsjacken und Shorts der Kollektion »BP Hi-Vis Stretch« wollen das Arbeiten an der frischen Luft angenehmer machen. Zusätzlich soll der »BP 3D-Ergofit«-Schnitt der Arbeitshosen das persönliche Trageverhalten unterstützen. Ob im Hocken oder Knien, die Kleidung muss sich an die Bewegung anpassen. Eine wichtige Rolle spielt auch die Funktionalität: Segmentierte Reflexstreifen, neue Taschenlösungen und Details wie Belüftungsöffnungen an den Knien oder der erhöhte Dehnbund im Rücken, der in jeder Situation den passenden Sitz der Hose garantieren soll, sind im Arbeitsalltag eine Erleichterung für die Träger. Alle Produkte sind in den Basisfarben Warnorange und Warngelb in Bicolor-Optik erhältlich.

UV-Schutz nach höchstem Standard

Die gesamte »BP Hi-Vis Stretch«-Kollektion bietet zertifizierten UV-Schutz. Bei Zertifizierung nach UV-Standard 801 werden die Textilien auch im nassen, gedehnten und gewaschenen Zustand sowie nach charakteristischer Gebrauchsbeanspruchung geprüft. Der Standard gelte, so BP, als einzig praxisnahe Messmethode und werde von Experten deutlich höher bewertet als die EN 13758, bei der die Kleidung nur im neuen, trockenen und ungedehnten Zustand getestet werde.


Schutz der höchsten Klasse wollen die Produkte auch beim Warnschutz nach EN ISO 20471 bieten: Sowohl die Kombination der Hosen mit den Arbeitsjacken als auch die Kombination von T-Shirt und Shorts erreichen die höchste Warnschutzklasse 3. Dabei setzt BP auf das Prinzip der eigenen »BP Body-Language«, bei dem das reflektierende Material so angebracht ist, dass es die Körpersilhouette des Trägers abbildet, um bei Dunkelheit eine Rundumsichtbarkeit zu erreichen. In den neuen Produkten kommt laut BP Baumwolle aus dem Rohstoffmodell »Supporting Fairtrade Cotton« zum Einsatz. Alle Produkte sind zudem für die Industriewäsche geeignet. Im Sinne von »Mix and Match« lassen sich die Artikel der »BP Hi-Vis Stretch«-Kollektion mit jenen der Kollektionen »BP Hi-Vis«-Shirts, -Sweats und -Outdoor kombinieren.    t