Namen und Neuigkeiten

Aus Theisen Baumaschinen wurde jetzt Cramo

Die Cramo-Gruppe gilt mit mehr als 300 Niederlassungen als einer der größten Bauequipment-Vermieter in Nord- und Nordost-Europa und beschäftigt rund 2 550 Mitarbeiter. Seitdem die Gruppe Anfang 2011 den deutschen Baumaschinen- und Bau­gerätevermieter und -händler Theisen übernahm, wurde sukzessive die ­organisatorische und vertriebstechnische Verschmelzung der beiden Anbieter vorangetrieben. Mit der Umbenennung endet auch die mehr als 110-jährige Firmengeschichte von Theisen.

Alle rund 70 Theisen Mietparks in Deutschland, Österreich und Ungarn wurden auf das Cramo-Erscheinungsbild umgestaltet, dazu die Theisen-Außenwerbung demontiert und durch Cramo-Schilder, Fahnen und Aufkleber ersetzt. Darüber hinaus wurden für das Branding der Mietgeräte über 60 000 Cramo- Maschinenaufkleber produziert und angebracht. Auch die rund 140 Fahrzeuge starke Theisen-Flotte wurde auf Cramo umgebaut. Die Firmenzentrale bleibt wie gehabt in Feldkirchen bei München. Auch die Rufnummern und Kontaktdaten aller Mietparks ändern sich mit der Umfirmierung nicht.

Die Namensänderung soll einher gehen mit dem Start der »Cramo Story«, einem neuen Kundenzufriedenheitsprogramm, das das Ziel verfolgt, den Cramo-Kunden ihren Arbeitstag einfacher zu machen.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss