Namen und Neuigkeiten

Zweistelliges Wachstum für Mercedes-Benz Bank

Der Vertragsbestand wuchs um 10 % auf 21,8 Mrd. Euro. Das Wachstum zieht sich durch alle Segmente: Leasing- und Finanzierung für Pkw legten um 11 % zu, bei Nutz­fahrzeugen um 9 %. Sowohl bei den Firmen- als auch bei Privatkunden steht jeweils ein Plus von 11 % in den Büchern. »Unser Wachstum zeigt, dass wir als Mobilitäts­bank mit den richtigen Produkten am Markt sind. Dabei hat sich auch das Direktbankgeschäft mit Privatkunden sehr positiv entwickelt, wir konnten das Einlagevolumen um 11 % auf 11,5 Mrd. Euro steigern. Für das laufende Jahr rechnen wir erneut mit guten Wachstumsraten«, sagt Franz Reiner, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Bank. So sei auf deutschen Straßen bereits mehr als jeder zweite Pkw, Lkw, Van und Bus von Daimler mit einem Vertrag der Mercedes-Benz Bank unterwegs.

Auch das globale Finanzdienstleistungsgeschäft der Muttergesellschaft brummte: Ende 2016 standen über 4,3 Mio. finanzierte oder verleaste Fahrzeuge im Wert von 133 Mrd. Euro in den Büchern – das entspricht einer Steigerung des Vertragsvolumens von 14 % gegenüber Ende 2015. Das Ergebnis (EBIT) legte um 7 % auf den neuen Bestwert von 1,7 Mrd. Euro zu.

Nach oben
facebook youtube twitter rss