Namen und Neuigkeiten

Yanmar-Gruppe legt 2014 zu

Außerhalb des Heimatmarktes fuhr die Unternehmensgruppe 2014 bereits 44,1 % des Gesamtumsatzes ein und legte hier auch im Umsatz mit 16 % außerordentlich zu. Dabei habe man,

wie das Unternehmen mitteilt, besonders von der Wirtschafts­erholung in Europa wie auch von positiven Perspektiven in Amerika profitiert. Damit habe man auch ein Abflachen der Nachfrage in Südostasien wie auch die verringerte Steigerung des chinesischen Bruttoinlandsprodukts kompensieren können.

Yanmars Export profitierte im Vorjahr auch von einem ­schwächeren Yen, der Ausfuhren vergünstigte.

Um den eigenen Erfolg lang­fristig zu festigen, stärkte Yanmar 2014 u. a. die Zusammenarbeit seiner internationalen Gesellschaften und erschloss sich neue Geschäftsfelder. Ein Optimierungsschwerpunkt lag auch auf der Verringerung von Lieferzeiten.

Für das laufende Jahr 2015 rechnet die Yanmar-Gruppe mit einer Steigerung des bereinigten Nettoumsatzes um 11,5 % auf rund 5,24 Mrd. Euro.  tü

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss