UnionStahl GmbH CREUSABRO – hochverschleißfest und hervorragend zu verarbeiten

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: UnionStahl

Seit Mai 2020 ist UnionStahl Exklusivhändler für den hochverschleißfesten Sonderstahl CREUSABRO. Über 4.000 Tonnen CREUSABRO-Bleche in Dicken von 3 bis 150 mm werden in Duisburg vorgehalten. Seit 60 Jahren ist CREUSABRO eine registrierte Marke von Industeel. Der Verschleißstahl kombiniert kosteneffizient hohe Verschleißfestigkeit mit guter Kaltverformbarkeit bzw. generell leichter Verarbeitung und ausreichender Kerbschlagzähigkeit. Über das NiCrMo-Legierungskonzept und die kontrollierte Abkühlung wird eine hochwertige Kombination charakteristischer metallurgischer Eigenschaften erreicht, die im Vergleich zu den klassischen Verschleißblechen zu längeren Standzeiten gerade bei kritischen Anwendungen führt.

CREUSABRO Stähle sind so hergestellt, dass die verschleißfesten Bleche eine gute Weiterverarbeitung, wie zum Beispiel beim Kanten, gewährleisten. Eine Verarbeitung mit üblichen Werkzeugen und eine Kaltfertigung sind möglich. Dadurch ergeben sich für den Verarbeiter geringere Fertigungskosten. Die Verschleißfestigkeit unter Betriebsbedingungen wird nicht beeinträchtigt. Durch den sogenannten TRIP-Effekt erhöht sich die Verschleißbeständigkeit um ca. 70 HB beim Einsatz der Stähle, und das homogen durch die gesamte Blechdicke. Unter diesem metallurgischen Prozess versteht man die induzierte Transformation durch Plastizität. Diese Abrasion wird beispielsweise durch den Aufprall von Steinen oder Abriebpartikeln verursacht. Die Verschleißfestigkeit und die einfache Verarbeitung für die härtesten Herstellungs- und Betriebsbedingungen sind damit wichtige Merkmale dieses Verschleißstahls. Ein weiteres Merkmal ist die hohe Temperaturbeständigkeit: Wasservergütete Stähle verlieren ihre Härte bei über 250°C, CREUSABRO-Stähle können bis zu einer Betriebstemperatur von 450°C verwendet werden.

Über UnionStahl

Die 2002 auf dem Logport-Gelände, dem ehemaligen Standort des Krupp Hüttenwerkes Duisburg–Rheinhausen gegründete UnionStahl GmbH ist heute eines der führenden Grobblech-ServiceCenter in Europa. Vom Unternehmenssitz in Duisburg aus bedient das Unternehmen den nationalen und internationalen Markt.

Mit einem Lagerbestand von ca. 60.000 Tonnen Grobblech ist UnionStahl einer der wenigen Vollsortimenter im Grobblechbereich, mit engen Verbindungen zu allen europäischen Grobblechherstellern. Die Blechbearbeitung kann mit den Autogen-, Plasma- und Laserschneidanlagen Brennzuschnitte in allen notwendigen Fixabmessungen anbieten. Neben Blech können über die Bearbeitungsschritte Zuschnitt, Fasen, Fräsen, Bohren, Kanten, Walzen und Schweißen auch weitere einbaufertige Komponenten geliefert werden. Mit 350 Mitarbeitern in Duisburg ist das Unternehmen nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert und verfügt ebenso über eine Schweißzulassung gem. DIN EN ISO 3834-2.