Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Terex Ecotec: Häcksler wartet mit hoher Leistung auf

Terex Ecotec hat kürzlich mit dem raupenmobilen Häcksler TBG 530T sein Angebot mobiler Geräte für mittelgroße Verarbeiter von Holzabfällen und Zerkleinerern von Grünschnitt erweitert, die ein gleichmäßiges Endprodukt für die Verarbeitung benötigen. Der TBG 530T wird von einem 493 PS starken DC13-Scania-Motor angetrieben.

Lesedauer: min

Der TBG 530T ist binnen weniger Minuten einsatzbereit, beschickt wird er über eine Zuführung von hinten. Sein intelligentes Vorschubsystem besteht aus hochbelastbaren Schleppketten und einem aggressiven Vorschubrad mit Hebe-/Absenkhilfe. Das Herzstück der Anlage ist der 1 100 mm durchmessende und 1.490 mm breite direkt angetriebene Pendelhammerrotor, seine Umdrehungszahl liegt bei 1 000 min‐¹, er verfügt über 30 aufwärts schwingende Hämmer. Eine breite Hammer-Design-Auswahl und austauschbare Siebe erlauben die Anlagenanpassung an veränderte Produktanforderungen. Der TBG 530T verfügt auch über ein Siebrückschlagsystem – sollte ein nicht zu zerkleinernder Gegenstand in die Kammer eindringen, löst sich das Sieb und lässt das Material passieren.


Das verarbeitete Material wird über ein modu­lares Förderband mit einer Abwurfhöhe von 4,6 m ausgetragen. Ein optionaler Überbandmagnet mit hydraulischer Höhenverstellung kann des Weiteren eisenhaltige Metalle entfernen. In puncto Wartung hat Terex Ecotec auf einen erleichterten Zugang zu Sieb und Kammer geachtet. Der TBG 530T verfügt zudem serienmäßig über die T-Link-Telematik­lösung, die die Produktivität, Effizienz und Rentabilität unterstützen soll.    t