Aktuelles Unternehmensführung

smartPS: Die Zukunft der Baubranche zeigt sich papierlos und digital

Mitte September stellt smartPS zum dritten Mal in Folge auf der Nordbau in Neumünster aus und zeigt auf die Baubranche zugeschnittene Software-Lösungen. Hierzu zählen die digitale Bauakte, eine neue Version des Baurechnungseditors und die mobile App »Baustelle 4.0« des Partnerunternehmens Datengut.

Die Nordbau legt zum zweiten Mal einen thematischen Schwerpunkt auf die »Digitale Baustelle«. Mithilfe seiner Speziallösungen wie dem Bau-Rechnungseditor oder der digitalen Bauakte unterstützt smartPS Unternehmen der Baubranche darin, digitale Akten und Prozesse ein- und fortzuführen. Das niedersächsische Unternehmen fokussiert sich zudem auf die Themen Mängel-Management auf der Baustelle und Zugangsmöglichkeiten zu baurelevanten Daten – on-und offline. Die digitale Bauakte hält alle Baugeschehnisse übersichtlich und zentral fest. Bauprojektbezogene Informationen wie Rechnungen, E-Mails, Pläne oder Verträge sind an einem Ort aufbewahrt und somit schnell zugänglich.

Baustelle und Verwaltung verbinden

Die mobile App des Partnerunternehmens Datengut erlaubt eine Verbindung zwischen Baustelle und Verwaltung – ebenfalls on- und offline. Das Erfassen von Leistungen und Ereignissen sowie das Abrufen gewünschter Daten und Dokumente aus der digitalen Bauakte sind somit auch auf der Baustelle möglich. In diesem Jahr stellt smartPS ebenfalls eine neue Version des intelligenten Rechnungseditors vor, der auf Rechnungen der Baubranche zugeschnitten ist. Dieser ermöglicht Korrekturen in Mengen- und Einzelpreisen, verrechnet Abzüge für Sicherheitseinbehalte und führt zudem Neuberechnungen der Summen durch. Die fortlaufende Dokumentation dieser Ergebnisse erfolgt automatisch in einem Rechnungsblatt.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss