Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Rockster Austria International GmbH Keine Kompromisse bei der Leistungsfähigkeit

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Rockster Austria

Die GK Baurestmassen GmbH aus Blintendorf in Österreich traf Ende 2021 nach der Anmietung diverser mobiler Brecheranlagen die strategische Entscheidung, in die Anschaffung einer eigenen Anlage zu investieren. Die Wahl fiel auf den raupenmobilen Prallbrecher R1000S von Rockster, einem österreichischen Hersteller und Entwickler mobiler Brech- sowie Siebanlagen.

Bei der GK Baurestmassen GmbH handelt es sich um einen Zusammenschluss der Firmen Gojer, Kärntner Entsorgungsdienst GmbH und Knafl & Co. Gesellschaft m.b.H. Beide Unternehmen schultern einen essenziellen Teil in der österreichischen Entsorgungs- und Recycling-Landschaft. Vom Sitz in Kärnten aus agiert GK als Anbieter von Baurestmassendeponie, Bodenaushubdeponie und Baurestmassenzentrum. Die Expertise erstreckt sich von der Aufbereitung unterschiedlicher Baurestmassen und Bodenaushübe bis hin zur Produktion qualitätsgesicherter Recyclingbaustoffe. Unterstützt werden sie dabei durch den R1000S-Prallbrecher. Dieser ermöglicht eine hochwertige Wiederaufbereitung von Baumaterialien und stellt somit die nachhaltige Ressourcennutzung in den Vordergrund.

Im November 2021 erfolgte die Lieferung des raupenmobilen Prallbrechers R1000S an GK, der unmittelbar einem anspruchsvollen Praxistest unterzogen wurde. In Bezug auf diese bedeutende Investition erklärte Geschäftsführer Oskar Preinig: »Die Entscheidung für den Rockster R1000S basierte auf seinem hydrostatischen Antrieb und dem äußerst effektiven geschlossenen Brechkreislauf. Das ausgewogene Verhältnis von Gewicht zu Durchsatz spielte eine zentrale Rolle bei unserer Wahl – und die Entscheidung fiel leicht.«

Das hydraulisch klappbare  Hauptaustragsband erleichtert den Zugang zum Siebkasten.

Brechen, sieben, trennen – alles in einem Durchgang

Das R1000S-Modell ist nach Angaben des Herstellers mit einer umfassenden Palette an Funktionen ausgestattet, um höchste Qualität und saubere Endkornprodukte zu gewährleisten. Technische Highlights sind ein leistungsstarkes Kreisschwingsieb, doppelfunktionales Rückführband, höhenverstellbarer Magnetabscheider sowie ein Windsichter zur effektiven Entfernung leichter Bestandteile wie Papier, Holz, Ytong, Styropor oder Kunststoff aus dem zu brechenden Material. Ergänzt wird dies durch eine Bandwaage mit zwei Messpunkten.

Dieser Rockster R1000S wird von einem CAT Stage V 9.3 Motor mit 206 kW (280 PS) Leistung in Kombination mit einem hydrostatischen Antriebssystem angetrieben. Diese Kombination sorgt für eine gleichbleibende und kontinuierliche Leistung, um das Material mühelos zu verarbeiten. Die erzeugten Endprodukte finden Anwendung in verschiedenen Bereichen, wie Unterbau, Zementindustrie oder Ziegelproduktion.

(v. l.): Maschinist Markus Silly, Geschäftsführer Oskar Preinig und Kundenbetreuer Wolfgang Tischler vor ihrem neuen R1000S Prallbrecher.

Fokus auf Benutzerfreundlichkeit und einfache Wartung

Neben der hohen Leistungsfähigkeit bei der Verarbeitung einer Vielzahl von Materialien, zeichnet sich der R1000S Prallbrecher auch durch seinen Wartungskomfort aus. Konzipiert mit großzügig dimensionierten Motorzugängen, Heck- und Seitentüren, erweist sich die Maschine als sehr zugänglich für Servicetechniker. Die hydraulische Ausklappfunktion des Hauptaustragebands ermöglicht es dem Maschinisten, das Sieb bequem zu inspizieren und eisenhaltige Rückstände zu entfernen. Dies gilt ebenso für den Austausch der Siebmasche, der in weniger als zehn Minuten durchgeführt werden kann.

Markus Silly, Maschinist bei der GK, betont: »Der tägliche Betrieb mit dem R1000S gestaltet sich äußerst unkompliziert. Die Bedienung des Brechers ist intuitiv und sämtliche erforderlichen Steuerungselemente lassen sich bequem über eine Funkfernbedienung einstellen. Der Wechsel oder die Reinigung des Siebs sind schnell gemacht, was meine Arbeit effizienter und einfacher macht.« Diese Nutzerfreundlichkeit und die problemlose Wartung tragen dazu bei, dass der R1000S eine effektive und zeitsparende Lösung für den Betrieb bei der GK darstellt.


In Summe präsentiert sich der R1000S mit seiner Kombination aus hoher Leistung und flexibler Transportierbarkeit nach Einschätzung des Herstellers als einer der vielseitigsten Brecher auf dem Markt. Dank des hydraulisch klappbaren Siebboxaustragsbands beträgt die Gesamtlänge der Maschine lediglich 14 m. Mit Abmessungen von 2,83 m in der Breite und 3,20 m in der Höhe bei einem Gewicht von 35,5 t gestalten sich der Einsatz und das Brechen entsprechend unkompliziert. Die Flexibilität des R1000S in Bezug auf Transport und Betrieb macht ihn für GK-Baurestmassen zu einem außergewöhnlichen Brecher. Seine Kompaktheit bietet Anpassungen an die Arbeitsumgebung.s

 

Zahlen

R1000S  
Transportmaße (L x B x H) 10 100 x 2 550 x 3 200 mm
Transportgewicht 31 t
Aufgabehöhe 3,20 m
Einlauföffnung 960 x 720 mm
Schlagkreisdurchmesser 1 040
Rotor 4 Schlagleisten
Zerkleinerungsgrad 1:10 bis 1:50
Durchsatzleistung bis zu 280 t/h
Drehzahl (stufenlos verstellbar) bis zu 850 min -1

Firmeninfo

Rockster Austria International GmbH

Matzelsdorf 72
4212 Neumarkt i.M.

Telefon: +43 (0)720 70 1212

[57]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT