Aktuelles

Richtfest für Hochregallager gefeiert

Mit dem Neubau haben wir einen großen Schritt in Richtung Zukunft getan«, sagte EVB BauPunkt Geschäftsführer Gerhard Eberle in einer Festrede vor 130 Gästen. Die Lager­kapazitäten der Kooperation seien endgültig an ihre Grenzen gestoßen, die Möglichkeiten der bisherigen Flächen vollständig ausgereizt. Das neue 12 m hohe und 30 m breite Hochregallager bietet auf 3000 m² rund 5000 Palettenplätze. Auch drei Andockstationen für Lkw werden geschaffen. Zusätzlich verfügt die Halle über ein Gründach und eine Fotovoltaikanlage. Gerhard Eberle: »Der Wettbewerbsvorteil der EVB BauPunkt liegt darin, unseren Kunden Problemlösungen und damit einen Mehrwert zu bieten. Dazu zählen auch Warenverfügbarkeit und Lieferfähigkeit.« Technisch entspricht die neue Halle den Anforderungen an eine moderne Logistik. Die Hochregale werden in Schmalgang-Bauweise errichtet. Zwei zwangsgeführte Stapler – jeder mit einem Gewicht von 10 t – kommen zum Einsatz. Geplant sind auch ein neues Logistikkonzept und ein neues Warenwirtschaftsprogramm. »Wir werden damit in der Lage sein, unsere logistischen Abläufe und Prozesse noch effizienter zu gestalten«, betonte Gerhard Eberle. Ebenfalls auf der Agenda steht der Zusammenschluss der drei EVB BauPunkt-Läger im Gewerbepark Voralb mittels Ringverkehr.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss