Putzmeister Holding GmbH Vollelektrische Fahrmischer für nachhaltige E-Mobilität

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Putzmeister

Das Baustoffunternehmen Cemex Deutschland investiert in nachhaltige E-Mobilität und nahm Anfang September zwei vollelektrische Fahrmischer von Putzmeister in Empfang. Als Teil der Berliner Fahrmischer­flotte können sich damit künftig noch mehr Kunden ihren Transportbeton ohne Abgasemissionen und umweltfreundlich auf die Baustelle liefern lassen.

Die zwei Fahrzeuge sind die ersten von Putzmeister bei Cemex und kommen in den Transportbetonwerken Spandau und Hohenschönhausen zum Einsatz. Sie sind vollständig elektrisch angetrieben, was je nach lokalem Strommix die CO₂-Emissionen um bis zu 100 % reduziert.

Beim Fahrzeugbetrieb selbst erzeugt der 315 kW starke Elektromotor keinerlei CO₂-Emissionen, weder bei der Anfahrt noch beim Arbeiten auf der Baustelle, was in städtischen Bereichen gleichzeitig die Luftqualität verbessern kann. Auch der Geräusch­pegel ist durch den elektrischen Antrieb deutlich gesenkt: Der fast lautlose Fahrbetrieb bietet vor allem dort Vorteile, wo strenge Lärmschutzauflagen gelten, wie etwa in Ballungsräumen. Die Nutzlast entspricht der eines konventionellen Fahrmischers.

Kevin Klatt (2. v. l.) von Putzmeister übergibt den symbolischen Schlüssel für die neuen iOntron Fahrmischer an Marcel Busch (2. v. r.), Director Materials Germany, und die Cemex-Fahrer Mariusz Bentkowski (l.) und  Christian Tempelhagen (r.)

Dank neuartiger Technologie liegt die Batteriekapazität des eMischers bei 350 kWh: Eine Batterieladung reicht im innerstädtischen Verkehr für einen ganzen Arbeitstag von rund acht Stunden mit fünf bis sechs Touren. Bei mehr Einsätzen kann der eMischer dank gängigem CCS/Combo-2-Stecker einfach zwischengeladen werden. Die volle Batteriekapazität holt er sich über Nacht im Transportbetonwerk an einer DC-Ladesäule zurück.

»Wir reduzieren Emissionen in unserer gesamten Wertschöpfungskette und der Transport spielt hierbei eine wichtige Rolle. So investieren wir an unseren Standorten in ganz Deutschland in die Elektrifizierung unserer Fahrzeugflotte«, erklärt Marcel Busch, Director Materials von Cemex Deutschland, und ergänzt: »Darüber hinaus bietet der iOntron Fahrmischer hohe Sicherheitsstandards und reduzierte Geräuschemissionen.« Karsten Struckmann, Global Key Account Director von Putzmeister, dazu: »Unser iOntron eMischer steht für nachhaltigeren Betontransport. Wir wollen es unseren Kundinnen und Kunden damit ermöglichen, sich unabhängig von konventionellen Brennstoffen zu machen, nachhaltig und verantwortungsbewusst zu handeln. Die positiven Reaktionen auf unsere iOntron Produktfamilie machen deutlich, dass Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Bausektor immer wichtiger werden.«


Die schrittweise Einführung innovativer Antriebskonzepte ist Teil der globalen Nachhaltigkeits- und Dekarbonisierungsstrategie von Cemex. Im Rahmen von ›Future in Action‹ hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, bis 2050 in der gesamten Wertschöpfungskette im Vergleich zum Referenzjahr 2020 Netto-Null-CO₂-Emissionen (CO₂-Äquivalente einschließlich aller Treibhausgase in der gesamten Wertschöpfungskette) zu erreichen. Cemex setzt hierbei auf Initiativen im Bereich Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und das Management natürlicher Ressourcen.  s

[38]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT