Aktuelles

Pirtek fährt vorausschauend – und senkt CO2-Ausstoß

Pirtek hat sich mit einem Aktionsplan für die kommenden fünf Jahre das Thema Klimaschutz auf die Fahnen geschrieben. Künftig, so das Vorhaben, will man auf Bundesebene bewusster das ­Thema Umweltschutz in den Alltag integrieren. Zwei Aspekte stehen ­dabei im Vordergrund: Zum einen soll der Energie­verbrauch, hier vor ­allem der mobilen Werkstätten, ­reduziert werden, zum anderen möchte man sich durch Sponsorings stärker für den Erhalt von Natur­räumen engagieren. ­Ende 2014 ­startete der bundesweit vertretene Dienstleister sein Vor­haben mit ­einem ­Eco-Fahrertraining. Matthias Wallaschkowski, Inhaber des Pirtek-Standortes Wesel/Rees, hatte für 70 Mitarbeiter aus 14 Centern (Soest/Werl, Dortmund, Herne, Duisburg, Essen, Mülheim/Ruhr, Wesel/Rees, Siegen, ­Bremen, Köln, Düsseldorf, Aachen/Mönchengladbach, ­Wuppertal, Hochsauerland) das Fahrtraining im »Kernwasser-Wunderland Kalkar« orga­nisiert. Trainer der »VW Driving Experience« vermittelten den Pirtek-Fahrern die Grundlagen zum wirtschaftlicheren und ökonomischeren Fahren – in Theorie und Praxis.

Neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen fanden zwei Messfahrten mithilfe von Eco-Mess­geräten statt: Die erste Fahrt sollten die Teilnehmer in gewohntem Fahrstil absolvieren, die zweite Fahrt hingegen unter Beachtung der neu gewonnenen Erkenntnisse und unter Anleitung der Fahrtrainer: Wichtigste Kriterien beim Fahren waren vorausschauendes Fahren und frühes Schalten. Dann wurde der jeweilige Kraftstoffverbrauch ausgewertet.

Die Ergebnisse erstaunten: Bei gleichen Geschwindigkeiten und gleichem Zeitaufwand konnte der Kraftstoffverbrauch in der zweiten Fahrt um 20 bis 25 % reduziert werden. Hochgerechnet auf die Pirtek-Fahrzeugflotte von 250 Fahrzeugen mit einer durchschnittlichen Fahrleistung von 200 km/Tag und einem mittleren Kraftstoffverbrauch von 12 l/100 km ergäbe sich eine Einsparung von 1 500 l Kraftstoff pro Tag – allein durch vorausschauendes und umsichtigeres Fahren. Umgelegt auf den Kohlendioxid-Ausstoß bedeutet dies, dass – geht man davon aus, dass bei der Verbrennung von 1 l Diesel ca. 2,63 kg CO₂ entstehen – täglich knapp 4 t CO₂ eingespart werden. Aufs Jahr umgerechnet kommt Pirtek demzufolge auf eine Einsparung von 1,45 Mt CO₂.

Um die Service-Techniker auf den Fahrzeugen auch wirklich zum kontinuierlichen Beachten ihrer neuen Kenntnisse zu motivieren, werden ­einige Pirtek-Center im kommenden Jahr diejenigen ihrer Mitarbeiter, die am ökonomischsten fahren, mit ­Prämien belohnen.

FIRMENINFO

Pirtek Deutschland GmbH

Maarweg 165
50825 Köln

Telefon: +49 (0) 221 94544-0
Telefax: +49 (0) 221 94544-55

Nach oben
facebook youtube twitter rss