OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

Outboardtrommel gibt sich besonders wirtschaftlich

SAF Modul wird als effizientes Komplettsystem angekündigt, das Fahrzeugherstellern, Spediteuren und Vermietern individuelle Lösungen für alle Transportaufgaben bieten will. Für Achslasten von 7 t bis 14 t, mit Scheiben- oder Trommelbremse, für alle Arten von Transportgütern und jeden Straßen­belag – die flexible Systemlösung soll jede Herausforderung im Transportwesen zuverlässig meistern. Als besonders kostenoptimiert, wirtschaftlich und servicefreundlich wird das SAF-Modul-12-t-Luftfederaggregat mit Outboardtrommel beschrieben. Die Achse, optimiert für den Einsatz von Zentralachs- und Drehschemelanhängern, in Sattel­kippern sowie Sattelaufliegern für Holztransporte, wurde für ­alle Straßenverhältnisse und ­jedes Gelände entwickelt. Das wartungsarme Kompaktlager 88 x 150 in Verbindung mit einer neuen Radnabe erhöht die Lebensdauer und ist ausgelegt für den Betrieb mit Alu- und Stahlfelgen.


Neue Trommel-Technologie für ­wenig Wartungsaufwand

Minimaler Aufwand für Service und Wartung sollen die 12-t-Achse zu einer kostenoptimierten Lösung im 22,5"-Bereich machen. Die Outboard-Technologie an der Trommelbremse erleichtert vor allem die Arbeit in der Werkstatt, weil sie die Anzahl der Arbeitsschritte reduzieren hilft. Anders als bei herkömmlichen Trommelbremsen ist die Trommel der neuen SAF Modul vor der Radanlagefläche angebracht. So müssen die Servicekräfte zwar ebenfalls die Radmuttern lösen und das Rad abnehmen, können die Trommel dann aber einfach nach vorne abziehen, ohne Lager und Radkopf ausbauen zu müssen. »Durch den wesentlich geringeren Aufwand bei der Demontage gehen Reparaturen schneller von der Hand. Das Fahrzeug ist rasch wieder auf der Straße, und die Werkstatt kann gleich den nächsten Auftrag abwickeln. Wirtschaftlich und technologisch ­gesehen ist unsere neue 12-t-Achse mit der Outboardtrommel ein echter Gewinn für Unternehmen in der Transportbranche«, sagt Bernd Brunsch, Leiter Serienentwicklung für Achsen und Bremsen bei SAF-Holland. Für Wartung und Reparaturen können Monteure bestehende Werkzeugsätze nutzen.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss