Nemetschek Group bündelt Kräfte der Marken Allplan und SDS2

Die Nemetschek-Unternehmen Allplan und SDS2 fusionieren, um künftig leistungsstarke Multi-Material-Software-Lösungen anzubieten. Kunden sollen von einem umfangreichen Produktportfolio für BIM-Lösungen für den gesamten Arbeitsablauf in der Tragwerksplanung profitieren.

Lesedauer: min

Mit der Fusion vervollständigt Allplan, globaler Anbieter von BIM-Lösungen für die AEC-Branche mit Sitz in Deutschland, sein Angebot an Software-Lösungen für Stahlkonstruktionen und stärkt seine Position als Experte für plattformbasierte BIM-Lösungen für den Bauwerkslebenszyklus. SDS2, Anbieter von Software-Lösungen für die Detailplanung im Stahlbau mit Sitz in den USA, soll dagegen seine Expertise im Betonbau deutlich ausbauen. Durch Bündelung der Kompetenzen beider Unternehmen entsteht ein Multi-Material-Anbieter. »Die Bündelung der Kompetenzen von Allplan und SDS2 für die Detailplanung im Stahl- und Betonbau eröffnet enorme Möglichkeiten, dem gemeinsamen Kundenstamm zusätzliche Mehrwerte zu liefern. Dieser strategische Schritt wird unsere Marktposition für Workflows in der Tragwerksplanung vom Entwurf über die Fertigung bis hin zur Bauausführung, die sich auf die Allplan-Plattform und das Ökosystem stützt, deutlich stärken«, betont Viktor Várkonyi, Chief Division Officer der Planning & Design Division und Mitglied des Vorstands der Nemetschek Group.  t


 

[8]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT