Aktuelles Erdbewegung

Nebolex: Mit Wassernebel den Baustellenfeinstaub binden

Die im Hunsrück ansässige Nebolex Umwelttechnik hat sich auf die mobile und stationäre Wasserzerstäubung spezialisiert, mit der Staubpartikel direkt an der Quelle ­wirksam gebunden werden.

Die mobilen, vollautomatischen Nebelkanonen des Anbieters gelten als leistungsstark, umweltfreundlich und universell einsetzbar. Spezialdüsen erzeugen einen feinen Wassernebel, der die Staubpartikel auf der Baustelle bindet. Mit unterschiedlichen Wurfweiten wird ein Wirkungsbereich von 5 m bis 80 m gewährleistet. Auf Palette für einen Gabelstapler oder auf einem Unterwagen montiert, sind die Maschinen im Gelände leicht manövrierbar.


Bei den stationäre Anlagen werden Sprühnebelleisten mit integrierten Dispergierdüsen direkt an der Staubentstehungsquelle montiert. In den Sprühnebelköpfen wird Wasser mit Druckluft in feinste Wassertröpfchen zerrissen. Durch die so entstandene größere Gesamtoberfläche des Wassers werden wesentlich mehr in der Luft wirbelnde Staubpartikel gebunden und die Staubentstehung auf ein Minimum reduziert. Die Staubbindung erfolgt mit einer geringen Wassermenge bei einem maximalen Ergebnis.

Im November stellt das Unternehmen seine Produkte auf der Messe Solids in Dortmund vor. Neben den Staub- und Geruchsbindemaschinen präsentiert Nebolux dort auch ein Messefunktionsmodell, das im Kleinen zeigt, wie die Staubbindung im Großen funktioniert.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss