Aktuelles Erdbewegung

Morooka: »Exzellente Traktion in schwierigem Gelände«

Das japanische Unternehmen Morooka entwickelt, produziert und vertreibt seit bereits 60 Jahren die nach eigenen Angaben umfangreichste Palette an Dumpern mit Gummiketten.

Mit diesen kombiniert Morooka die Eigenschaften eines mit Reifen ausgestatteten Fahrzeugs, wie Geschwindigkeit oder Laufruhe, und bietet gleichzeitig die Traktion einer Stahlkette. Der Hersteller ist seit längerer Zeit in Europe aktiv und hat im Vorjahr den Schritt zu einer eigenständigen Europa-Niederlassung in Groß-Gerau bei Frankfurt gemacht. »Uns ist es wichtig, nahe an unseren Händlern und ihren Kunden zu sein, um dadurch eine bestmöglichste Betreuung zu gewährleisten«, unterstrich Jürgen Bergmann, verantwortlich für den Vertrieb bei Morooka Europe, bei der GaLaBau-Messepremiere des Unternehmens im September.

Die Produktpalette von Morooka umfasst aktuell Raupen-Dumper im Nutzlastbereich vom kleinen MST-200VDR mit 2 t bis in den Bereich von 15 t. »Durch den Einsatz von Gummiketten gewährleisten wir einen niedrigen Bodendruck, hohe Bewegungsleistung und exzellente Traktion in schwierigem Gelände«, so Bergmann.

Die Dumper des Unternehmens werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt und eignen sich besonders dank der Gummiketten auch für ökologisch sensible Bereiche. Hier sieht Hiroshi Mimura als Europa-Geschäftsführer ein großes Marktpotenzial für Morooka. »Wir wollen die weltweite Erfolgsgeschichte von Morooka hier in Europa nun weiterführen«, so Mimura, der sich durch die Resonanz auf der GaLaBau in Nürnberg bestätigt sieht: »Unsere Erwartungen sind übertroffen worden. Wir haben nicht mit einer solch positiven Kundenresonanz gerechnet.«


360°-Rotation

Typisch für die Morooka-Raupen-Dumper ist neben den Gummiketten, die Möglichkeit, dank eines Drehkranzes zwischen Ober- und Unterwagen die Mulde mitsamt der Kabine um 360° drehen zu können. Mit diesem Konzept sieht Morooka ein effektives und besonders bodenschonendes Arbeiten garantiert. Die Raupen-Dumper setzten zudem auf ein hydrostatisches Getriebe, das eine sparsame Nutzung bei voller Motorleistung ermöglicht.     tü  §

Nach oben
facebook youtube twitter rss